Direktmailing mit Erfolgsrezept

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 22 Juni 2017. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Preisverdächtiges Vitamin B-Mailing in hochinnovativer Verpackung

Beziehungsmarketing, frisch ins Haus geflattert – eine Online-Personalvermittlung liefert ein Paradebeispiel dafür, wie Dienstleister im virtuellen Raum ihre Qualitäten in der realen Welt fassbar und damit umso glaubwürdiger kommunizieren können. Das Instrument: ein Direktmailing mit Erfolgsrezept.

 

Preisverdächtiger Mailinginhalt in hochinnovativer Verpackung

Auftraggeber: coople.com, eine Schweizer Plattform für Online-Personalvermittlung, die 2011 vom Schweizer Internetpionier Viktor Calabrò gegründet wurde und aktuell mehr als 120.000 Arbeitnehmer/Jobsuchende mit über 6.000 Arbeitgebern des Alpenlandes verbindet. Das Versprechen für potentielle Schweizer Arbeitgeber: Ein paar Klicks - und Sie finden die ideale Besetzung.

Geld und haptische Glaubwürdigkeit

von Olaf Hartmann am Montag, 19 Juni 2017. Veröffentlicht in Haptik

Handfeste Argumente für die Finanzökonomie

Viele Stimmen, darunter auch Vertreter der Finanzwirtschaft, fordern inzwischen eine bargeldlos Wirtschaft. Reines Online-Business funktioniert aber nicht ohne haptische Kommunikationsinstrumente, wie ich im ersten Teil meines Blogs Haptik und Bargeld bereits angerissen habe. Doch was hängt für die Verbraucher noch am Bargeld?

Für die Deutschen scheint eine bargeldlose Welt keine Option zu sein. Bei einer Umfrage der Meinungsforscher von YouGov sprachen sich drei Viertel der Befragten gegen die grassierenden Pläne aus, das Bargeld abzuschaffen.

Haptik und Bargeld

von Olaf Hartmann am Montag, 12 Juni 2017. Veröffentlicht in Haptik

Bargeld als haptischer Anker

Haptik und Bargeld ©stapagSchon 1900 stellte der deutsche Soziologe Georg Simmel die These auf, dass Geld die psychologische Bedeutung von Gott übernommen hat, indem es uns ein „Gefühl von Ruhe und Sicherheit“ in die Hände spielt, das der „Fromme in seinem Gott findet“. Die digitale (Finanz)Welt war zu dieser Zeit noch Zukunftsmusik, von keinem visionären Denker präludiert.

 

Haptik und Bargeld

Heute zählen finanzielle Transaktionen im abstrakten Raum zum Alltag. Doch die psychologische Wirkung von Bargeld bleibt davon unberührt. Öffentlichkeitswirksame Überlegungen maßgeblicher Institutionen und Personen zur Abschaffung des Bargeldes rufen hierzulande vernehmbaren  Widerspruch hervor. Unser haptischer Sinn und das Bargeld bilden eine ganz besondere Liaison.

 

Das multisensorische Wirkpotential einer innovativen Print-Anzeige

am Donnerstag, 08 Juni 2017. Veröffentlicht in Neuromarketing

Auf die steh ich!

Auf die steh ich! ©Asics/ScreenshotAuf diese Print-Anzeige mit hohem Wirkpotential steht augenblicklich nicht nur die Fachwelt. Indikator: der globale Aufmerksamkeitsfaktor für eine multisensorische Printanzeige der medialen Champions League.

Zugeschnitten ist sie auf die Läuferwelt. Davon gibt es alleine in Deutschland rund 17 Millionen. Nimmt man die rund 8 Millionen Walker dazu (davon 1 – 2 Millionen Nordic Walker), so widmet sich mehr als ein Vierter der hiesigen Bevölkerung in ihrer Freizeit der sportlich ambitionierten Fortbewegung zu Fuß.

 

Das Haptik Trendprodukt Figdet Spinner

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 07 Juni 2017. Veröffentlicht in Hapticals

Das Handspielzeug, das durch die Decke geht

Das Haptik Trendprodukt Figdet Spinner ©YouTubeKennen Sie schon das Haptik Trendprodukt „Figdet Spinner“? Den neusten Trend für geschmeidige Finger, frisch aus den USA importiert, zündete nicht etwa ein Digital Game, sondern ein handliches Spielzeug, dessen rasante Verbreitung in Klassenzimmern die Lehrer in den Wahnsinn treibt.

Wie Adrienne Appell, Sprecherin des US-Spielzeugverbandes Toy Association, zusammenfasst, ist die Beliebtheit des Spielzeugs durch die Decke gegangen.

 

Haptik als individueller Lifestyle

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 31 Mai 2017. Veröffentlicht in Haptik

Haptik als Halt im Datenstrom

Haptik als individueller Lifestyle ©stapagAktuell häufen sich Schlagzeilen, die ein Comeback der analogen Produkte und die Renaissance des Haptischen feiern. Doch im Unterschied zu früheren, eher sporadischen Artikeln distanzieren sich die Autoren zusehends von der Einordnung als Modeerscheinung: Trends kommen und gehen – die Haptik ist ein existenzieller Dauerbegleiter. Und mehr noch: unser Tastsinn avanciert zum Ausdruck eines individuellen Lifestyles.

 

 

Taktiles Storytelling: Olaf Hartmann live auf dem Forward Festival

von Olaf Hartmann am Montag, 29 Mai 2017. Veröffentlicht in Hapticals

Haptische Erfolgskriterien in der Kommunikation

Das Forward Festival für Kreativität, Design und Kommunikation wird in diesem Jahr an den drei Standorten Wien (21. – 23. April 2017, schon erfolgreich gelaufen), München (15. – 16. Juni 2017) und Zürich (17 – 18. Juni 2017) durch die Wiener Agentur Forward Creatives inszeniert. Forward Creatives versteht sich als ein neuartiges Unternehmen für Strategie, Storytelling und Evententwicklung.

Ein Festival für für Kreativität, Design und Kommunikation? Fraglos eine valide Plattform für eine eingehende Beschäftigung mit Philosophie und Wirkung des Haptik-Effektes und der haptisch-multisensorischen Kommunikation.

Haptisches Storytelling!

von Olaf Hartmann am Dienstag, 23 Mai 2017. Veröffentlicht in Hapticals

Wie Sie das multisensorische Potential von logoloop® nutzen

Haptisches Storytelling! ©touchmore

Die überragende Relevanz von logoloop® für das haptische Storytelling lässt sich nicht nur an der Frequenz vieler namhafter Fallstudien ablesen, sondern auch an der Messbarkeit ihrer Erfolgsquoten.

Aber was heißt eigentlich Storytelling? Gute Geschichten entfalten Sogwirkung. Abgestimmt auf die Wellenlänge des Publikums, wecken Storytelling-Kampagnen blitzschnell Aufmerksamkeit, ziehen die Zielgruppe in ihren Bann und werden so schnell nicht vergessen.

 

Die Renaissance des Haptischen: “Digital Detox”

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 18 Mai 2017. Veröffentlicht in Haptik

“Raus aus der Cyberwelt, rein ins wirkliche Leben!”

Renaissance des Haptischen: Digital Detox ©stapagSchon grotesk, was uns da tagtäglich von den Medien um die Ohren gehauen wird. Nein, wir wollen hier kein Klagelied auf politische Verwerfungen und alternative Realitäten anstimmen.

Wir bleiben bei der einen Realität, die wir alle miteinander teilen. Zu der fraglos auch unsere persönliche Cyberwelt zählt. Die, die wir mit unseren digitalen Mobilgeräten bei uns tragen und ständig in den Händen halten. Die uns in Wahrheit aber selber in der Hand hat. Den einen mehr, die andere weniger.

Digitale Haptik

von Olaf Hartmann am Montag, 15 Mai 2017. Veröffentlicht in Neuromarketing

Kann das Web Berührung?

Digitale Haptik bleibt eine Herausforderung ©stapagIn einem der vorangegangenen Blogbeiträge haben wir skizziert, wie akustisches Branding, persönlicher Dialog und sinnesspezifischer Text die Überzeugungskraft des digitalen POS erhöhen können.

Über die mediale Vermittlung hinaus gestaltet sich die Integration weiterer Sinneskanäle als große Herausforderung. Prägnantes Beispiel: Die Haptik.

 

[12 3 4 5  >>  

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de