Dialog zwischen Körper und Geist - Was das Gehirn zur Topform braucht

von Olaf Hartmann am Dienstag, 20 August 2013. Veröffentlicht in Neuromarketing

Hirntraining (Bildquelle: stapag)Auf die Frage, was das Hirn trainiert, kommen klassischerweise Antworten wie „Kreuzworträtsel lösen“, „Puzzles legen“, „Sudoku spielen“ oder auch „Klassische Musik hören!“ Doch diese Beschäftigungen steigern nur kurzfristig die Konzentration, wie mittlerweile neurowissenschaftliche Studien belegen. Eine darüber hinausgehende Steigerung kognitiver Fähigkeiten sei nicht zu erwarten.

Marketingtricks & Werbelügen: Die ethische Dimension des Neuromarketings

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 15 August 2013. Veröffentlicht in Neuromarketing

Neuromarketing ManipulationSeit Neuromarketing seinen Einflussbereich über die Forschungsabteilungen globaler Markenartikler hinaus verbreitert hat, explodiert die kritische Berichterstattung in den Medien. Im Schwarzweiß-Fokus: die Machenschaften der Unternehmen und Werber, um den Konsumenten zum Kaufen zu verführen – unabhängig davon, welche Qualitäten ein Produkt verkörpert. Der neueste Negativhype in Sachen manipulatives Marketing reicht von Hirndurchleuchtern über die Zielgruppenansprache via limbischer Emotionstypen bis zum Einsatz sinnlicher Signale, die unbewusst auf uns einwirken.

Falt-Container auf Weltreise

von Olaf Hartmann am Dienstag, 13 August 2013. Veröffentlicht in Hapticals

Faltwerk Werbemittel für die Wacker AG (Bildquelle: wpgh GmbH)

Die Wacker Chemie AG mit Hauptsitz in München ist ein weltweit agierender Chemiekonzern, der bereits 1914 gegründet wurde. Zu den bekanntesten Marken des Traditionsunternehmens zählt VINNAPAS®. Das kontinuierlich weiterentwickelte „Bindemittel für hohe Ansprüche“ feiert in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag.

Hirnforschung als Marketingtrend - Ernüchterung nach dem Hype?

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 08 August 2013. Veröffentlicht in Neuromarketing

Neuromarketing (Bildquelle: Multisense Institut)Wie das WirtschaftsBlatt, Österreich, am 5. August 2013 in der Einleitung zu einem Interview mit Hans-Georg Häusel konstatiert, ist der große Boom des Neuromarketings bereits Vergangenheit. Zunächst im Fokus: der Einsatz von Computertomographen – eine Methode, die das Werbebudget der meisten Unternehmen sprengen dürfte. Trostpflaster: Die Schnittbilder zeigen, welche Hirnregionen in welcher Intensität z.B. beim Anblick einer Werbeanzeige aktiviert werden. Doch jedes einzelne Hirnareal ist komplex bis in seine Funktionen.

Handzeichen sind mehr als Redeschmuck

von Olaf Hartmann am Dienstag, 06 August 2013. Veröffentlicht in Haptik

Dr. Christian Scheier (Bildquelle: Multisense Institut)Schon unsere urzeitlichen Vorfahren nutzten Gesten als Kommunikationsmittel. Je nach Temperament und kultureller Zugehörigkeit reden Menschen bis heute mit Händen und Füßen oder auch  sparsam akzentuierter Gestik. Wie eng Kommunikation an Bewegung geknüpft ist, kann man eindrucksvoll bei Kleinkindern beobachten, deren noch ungezähmter motorischer Mitteilungsdrang vom ausgestreckten Zeigefinger im Sekundentakt bis zum Ganzkörpereinsatz reicht. Wenn der Nachwuchs bäuchlings mit Fäusten und Füßen auf den Boden trommelt, erschließt sich die Bedeutung auch ohne Nachfrage.

Der innere Kosmos - Neue Einblicke ins Hirn via 3D-Atlas

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 01 August 2013. Veröffentlicht in Neuromarketing

Einblicke ins Hirn (Blidquelle: bigbrain.loris.ca)In unserem Gehirn tummeln sich 100 Milliarden Neuronen in einer ca. 1,3 bis 1,5 Kilogramm schweren Masse aus grau-rosa Nervengewebe – eine Trillion Synapsen sorgt kontinuierlich für die Bildung temporärer Netzwerke. Das gigantische Kommunikationszentrum macht durchschnittlich 2% unseres Körpergewichts aus und benötigt rund 20% der täglich zugeführten Gesamtenergie, um seine Aufgaben zu erfüllen. Die Gesamtlänge aller Nervenbahnen eines Gehirns würde ausreichen, um 145 Mal um die Erde zu reisen.

What’s your Story? Geschichten als multisensorischer Königsweg zur Zielgruppe

von Olaf Hartmann am Dienstag, 30 Juli 2013. Veröffentlicht in Neuromarketing

Multisensorische Werbekommunikation (Bildquelle: stapag)Storytelling ist angesagt. Genau genommen, seit Menschen der Sprache mächtig sind. Geschichten bündeln Informationen, spiegeln Lebenswelten und Schicksale, transportieren Zeitgeist und Moral. Statt das Gehirn mit abstrakten Begriffen und komplexem Wissen herauszufordern, bieten ihre Helden Identifikationspotential, die dramatische Handlung weckt Emotionen, die Sprache spielt alle Sinne an.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte - Warum das Hirn Infografiken liebt

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 25 Juli 2013. Veröffentlicht in Neuromarketing

Werbeartikel Neuromarketing (Bildquelle: NeoMam)Der Vorzug guter Infografiken, Schau- und Sinnbilder liegt auf der Hand: Sie reduzieren Komplexität und liefern Kernaussagen auf einen Blick. Die Infografik-Designagentur NeoMam hat tiefer recherchiert und eine ganze Liste guter Gründe für den Einsatz visueller Information zusammengetragen – anschaulich dargestellt in einer animierten Grafik.

Haptische Verkaufsförderung, die auch Druckspezialisten überzeugt

von Sven Scharr am Dienstag, 23 Juli 2013. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Innovative Werbemittel (Bildquelle: Touchmore)

2013 hat Touchmore erneut den Einzug ins DD-Ranking geschafft. Seit 2012 veröffentlicht Deutscher Drucker jährlich eine Rangliste der besten Druckdienstleister Deutschlands, meist mittelständische Unternehmen mit bis zu 200 Mitarbeitern. Beim Ranking zählt jedoch nur Innovationsfähigkeit und Qualität. Basis der Gesamtbewertung bilden die Platzierungen der Unternehmen bei den PrintStars-Awards während der letzten drei Jahre. Bei diesem Wettbewerb werden in 24 Kategorien die innovativsten Druckprodukte eines Jahres gekürt.

Der Haptik Effekt® -- Auftakt zur neuen Workshop-Reihe

von Sven Scharr am Dienstag, 16 Juli 2013. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Olaf Hartmann (Bildquelle: Touchmore)Was wir berühren können, verstehen wir besser, behalten wir länger und glauben wir eher. Denn nichts überzeugt uns mehr als Qualität, die wir mit eigenen Händen fassen können. Zum Thema „Über die Haptik effektiver werben und mehr verkaufen“ bietet das Multisense Institut, Remscheid, im Herbst dieses Jahres drei Workshops für haptische Kommunikation an.

Die Hürden für wirksame Werbung und erfolgreichen Verkauf liegen höher denn je. Haptische Kommunikation bietet einen noch unverbrauchten sensorischen Kanal, um medial geflutete Konsumenten zu berühren und zu bewegen.

<<  20 21 22 23 24 [2526 27 28 29  >>  

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de