Haptik

Der Blick ins Haptiklabor: eine wegweisende Nase

von Olaf Hartmann am Freitag, 15 November 2013. Veröffentlicht in Haptik

(Bildquelle: BAASICS (Bay Area Art & Science Interdisciplinary Collaborative Sessions), San Francisco)Die Erforschung der Haptik zieht erst seit einigen Jahren an. Unser basaler Sinn, um die Welt zu begreifen und uns glaubhaft der Realität zu vergewissern, führte in der Wissenschaft lange ein stiefmütterliches Dasein.

Rückblick: Workshop „Der Haptik-Effekt“ in Marketing und Verkauf

von Sven Scharr am Dienstag, 15 Oktober 2013. Veröffentlicht in Haptik

Der Haptik Effekt® (Bildquelle: Multisense Institut)Produktqualität ist in unseren Breitengraden zum Standard avanciert. Bombardiert von Angeboten und Werbebotschaften, entscheidet die blitzschnelle Wahrnehmung von Qualität, bei welchem Produkt wir zugreifen.

Olaf Hartmann mit Keynote: CMO Executive Circle 2013

von Sven Scharr am Mittwoch, 25 September 2013. Veröffentlicht in Haptik

Olaf Hartmann - CMO Executive Circle (Bildquelle: stapag)Die haptische Dimension ist omnipräsent. Bei jeder Berührung und jeder Bewegung werden Muster wachgerufen, die unser Verhalten beeinflussen. Mittlerweile häufen sich wissenschaftliche Studien, die belegen, wie stark sich haptische Reize auf unsere Bewertungen einer sozialen Situation oder eines Objektes auswirken, auch ohne dass wir uns dessen bewusst wären.

Handzeichen sind mehr als Redeschmuck

von Olaf Hartmann am Dienstag, 06 August 2013. Veröffentlicht in Haptik

Dr. Christian Scheier (Bildquelle: Multisense Institut)Schon unsere urzeitlichen Vorfahren nutzten Gesten als Kommunikationsmittel. Je nach Temperament und kultureller Zugehörigkeit reden Menschen bis heute mit Händen und Füßen oder auch  sparsam akzentuierter Gestik. Wie eng Kommunikation an Bewegung geknüpft ist, kann man eindrucksvoll bei Kleinkindern beobachten, deren noch ungezähmter motorischer Mitteilungsdrang vom ausgestreckten Zeigefinger im Sekundentakt bis zum Ganzkörpereinsatz reicht. Wenn der Nachwuchs bäuchlings mit Fäusten und Füßen auf den Boden trommelt, erschließt sich die Bedeutung auch ohne Nachfrage.

Der Haptik-Effekt: Olaf Hartmann live!

von Sven Scharr am Montag, 17 Juni 2013. Veröffentlicht in Haptik

Olaf Hartmann (Bildquelle: Touchmore)Olaf Hartmann zählt zu den führenden europäischen Spezialisten der haptischen Verkaufsförderung und ihrer Integration in das multisensorische Marketing. Zahlreiche Gastauftritte als Referent in Deutschland und Europa unterstreichen diesen Nimbus.

In den nächsten Wochen gibt es gleich mehrfach die Gelegenheit, den Geschäftsführer der Haptikspezialisten von Touchmore und des Multisenses Instituts live zu erleben. Die aktuellen Erkenntnisse der Gehirnforschung weisen den Weg: Multisensorik ist das Erfolgsmodell und insbesondere die Haptik ist in Zeiten der optischen und akustischen Reizüberflutung ein frischer, unverbrauchter Kanal für effiziente Kommunikation und erfolgreichen Verkauf. In seinen Vorträgen erläutert Hartmann Hintergründe des multisensorischen Marketings und zeigt erfolgreiche Fallbeispiele:

Haptisch – praktisch – begehrt: Werbeartikel

von Olaf Hartmann am Freitag, 14 Juni 2013. Veröffentlicht in Haptik

Jonglierset WerbemittelSeit jeher werden Werbeartikel vorzugsweise als „Werbegeschenk“ bezeichnet. Das Problem für Anbieter: Dieser Begriff blendet aus, dass diese haptischen Medien vor allem der Kommunikation von Werbebotschaften dienen, und das auf besonders effektive Art und Weise.

Erfolge für das MSI und Touchmore: Multisensorik als Schwerpunkt der diesjährigen mailingtage

von Sven Scharr am Dienstag, 28 Mai 2013. Veröffentlicht in Haptik

(Bildquelle: stapag)Nachdem multisensorisches Marketing gerade auch durch die Vorträge und Workshops von Olaf Hartmann im Rahmen des multisense Specials 2012 in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer des Multisense Instituts und der Touchmore GmbH in den Focus der Aufmerksamkeit rückte, setzt das überzeugte Nürnberger Management für 2013 nun voll auf diese Karte.

Lesen lernen mit Auge, Ohr und Hand - Haptik in der Neuropädagogik

von Olaf Hartmann am Montag, 13 Mai 2013. Veröffentlicht in Haptik

Prof. Manfred Spitzer erklärt die „Nobjects“ anlässlich der Premiere des multisense forums in Essen im September 2010. (Bildquelle: Multisense Institut)Kleinkinder nutzen ausgiebig den Tastsinn, um ihre Umwelt zu erkunden. So entwickeln sich die haptischen Fähigkeiten bereits in frühen Jahren im Turbogang. Eine Erkenntnis, die in Frankreich zu einer neuen Unterrichtsmethode für Vor- und Grundschüler führte. Um den Kindern Lesen beizubringen, wird der haptische Sinn mit einbezogen. Mit verbundenen Augen ertastet der Nachwuchs die Formen der einzelnen Buchstaben. Abgesehen vom Spaß, den dieser spielerische Ansatz den Kindern bringt, schlägt er auch eine Brücke zwischen visuellem und auditivem Cortex.

Die unbewusste Macht der Berührung

von Olaf Hartmann am Montag, 06 Mai 2013. Veröffentlicht in Haptik

(Bildquelle: Stapag)Bereits mit den ersten Tastversuchen prägen sich Vorlieben und Abneigungen in die haptischen Bereiche unseres Gehirns ein. Noch bevor wir uns unserer selbst bewusst werden. Erst im Alter von circa zwei bis drei Jahren sprechen Kinder in der ersten Form Singular von sich, statt sich selbst beim Namen zu nennen. Bis zum 7. Lebensjahr hat sich bereits ein haptischer Musterstock gebildet, der uns ein Leben lang begleitet, sich fortwährend bestätigt, anreichert und variiert.

Neue Haptik-Studie: Besser lernen mit geballter Faust

von Olaf Hartmann am Montag, 29 April 2013. Veröffentlicht in Haptik

(Bildquelle: Stapag)Die Erforschung des Tastsinns kommt langsam in Schwung und fördert nicht nur teils erstaunliche, sondern auch sehr nützliche Erkenntnisse zu Tage. So fand ein US-Forscher-Team unter Leitung von Ruth Propper heraus, dass wir uns Wörter besser einprägen und wiedergeben können, wenn wir während des Lernens die Fäuste ballen.

<<  5 6 7 8 9 [1011  >>  

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de