Preisgekrönter Case aus dem Multisensorischen Dialogmarketing

von Olaf Hartmann am Freitag, 18 Januar 2013. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Musikausbildung auf internationalem Spitzenniveau mit unterschiedlichen Musikern als Ausbildern – das ist das Angebot des Singapore Raffles Music College, ein Partner des London College of Music der University of West London.

Menschen aller Alterstufen und unterschiedlichster Vorkenntnisse können unter einer breiten Palette an Kursen auswählen, vom Anfängerkurs bis hin zu Profikursen. Das Image des College allerdings war das einer elitären und hochintellektuellen Musikschule. Genau das aber war unerwünscht, verhinderte es doch eine breitere wirtschaftliche Aufstellung durch eine höhere Schülerfrequenz. Anvisiert also war ein Imagewechsel. Am Raffles College lernt sich das Musizieren leicht und macht obendrein Spaß.

Gemeinhin verschicken Musikschulen CDs mit Hörproben ihrer Schüler und ehemaligen Absolventen. Das Raffles College drehte den Spieß einfach herum und animierte mit einem Mailing die Zielgruppe, ihr musikalisches Talent einfach selber auszuprobieren. Zu diesem Zweck wurde die typische CD-Hülle selbst zu einem pfiffigen Musikinstrument umfunktioniert.

Die Zielgruppe erfuhr, wieviel Musikalität bereits in ihren Fingerkuppen steckt. Das Raffles Music College demonstrierte seinen potenziellen Schülern, wie sie unter Zuhilfenahme eines Gummibandes überraschend einfach und auf unterhaltsame Weise musizieren können. Im Video ist das unter anderem an Beethovens 9. als Hörbeispiel exemplifiziert.

Das multisensorische Raffles-Mailing konnte einen durchschlagenden Erfolg verbuchen. Innerhalb von 5 Tagen waren die Anfängerkurse überbucht. Das musikalische Gummiband generierte eine 43%ige Responsequote und versechsfachte die Nachfragen für Einschreibungen. Es war zweifellos das erfolgreichste Direktmailing in der Geschichte des Raffles Music College. Ganz nebenbei veränderte es auch das Image des Raffles College nachhaltig.

Das überzeugte auch die Juroren der „Cannes Lions“. Sie zeichneten das multisensorische Mailing des Raffles Music College mit einem Lion aus.

Über den Autor

Olaf Hartmann

Olaf Hartmann

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Touchmore, Mitbegründer des Multisense Instituts und Autor von "Touch!", der ersten Beschreibung des Haptik-Effektes im multisensorischen Marketing.

Ein Kommentar abgeben

Sie kommentieren als Gast. Optional login below.

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de