Verkaufsförderung

Shoppen für die Rente

von Olaf Hartmann am Montag, 07 März 2016. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Haptische Verkaufshilfen begeistern Vertriebspartner und Kunden

Haptik-Effekt: Haptische Verkaufshilfen 2.0 © TouchmoreDie „Plusrente“der Bayerischen bietet den Versicherten eine besondere Möglichkeit, ihre Rente aufzustocken: Über ein Internetportal können sie in rund 800 Online-Shops einkaufen und erhalten auf den Wert jedes Einkaufs eine prozentuale Rückvergütung.

Dieses sogenannte Cash Back wird dann dem Altersvorsorgevertrag gutgeschrieben. Das löst ein Paradox auf: Das Geld, das jemand beim Shoppen ausgibt, kann er für gewöhnlich nicht in eine Altersvorsorge investieren; und das Geld, das er in eine Altersvorsorge steckt, schmälert normalerweise sein Shopping-Budget.

Verkaufsförderung mit Haptik-Effekt

von Olaf Hartmann am Dienstag, 02 Februar 2016. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Spürbar mehr verkaufen

Verkaufsförderung mit Haptik-Effekt © stapag

Umsatzsteigerung zählt zu den unternehmerischen Hauptzielen, ob als Aufgabe für die Vertriebsabteilung oder fester Bestandteil fast jeden Agentur-Briefings. Eine Herausforderung, die in der digitalen Welt nicht leichter geworden ist.

Wie diverse Studien belegen, vermissen die Menschen online – und nicht nur dort – vor allem eines: die Möglichkeit zu berühren. Superzoom Effekte, die Weiterentwicklung der Touchscreen-Technologie und Augmented Reality können dies nur teilweise kompensieren. Ein Bedürfnis bleibt meist doch ungestillt: Der Mensch will seine Welt intensiv fühlen, er will berühren; er hat „Touch-Hunger“.

 

Das Neuromarketing des Service’

von Olaf Hartmann am Dienstag, 08 Dezember 2015. Veröffentlicht in Neuromarketing, Verkaufsförderung

Von der Bedürfnis- zur Servicehierarchie

Das Neuromarketing des Service’ Der US-amerikanische Psychologe Abraham Maslow (1908 – 1970) gilt als Begründer der nach ihm benannten Bedürfnispyramide, auch bekannt als die Maslowsche Bedürfnishierarchie.

Die US-amerikanische Markenexpertin Denise Lee Yohn adaptiert die ursprünglich sozialpsychologische Theorie, die die menschlichen Bedürfnisse und Motivationen in Form einer hierarchischen Struktur beschreibt und erklärt, um sie für das Neuromarketing fruchtbar zu machen.

Die „Berührt – Verführt“ Ausstellung

von Olaf Hartmann am Dienstag, 27 Oktober 2015. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Was macht Werbekampagnen unvergesslich?

Was macht Werbekampagnen unvergesslich? Emotionen!Ein spannendes Kapitel Kulturgeschichte: Seit dem 2. Oktober zeigt das Museum für Kommunikation Frankfurt rund 50 ausgewählte Kampagnen von der Nachkriegszeit bis heute.

Die Wechselausstellung „Berührt – Verführt. Werbekampagnen, die Geschichte machten“ konzentriert sich auf Erfolgsbeispiele aus der Bundesrepublik Deutschland und integriert auch einige Exponate aus DDR-Zeiten. Zum internationalen Vergleich lädt das Kino mit Cannes-Highlights.

 

Kaufentscheidung & Verkaufsförderung

von Olaf Hartmann am Dienstag, 19 Mai 2015. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Wie externe Einflüsse unsere Gedankengänge lotsen

Äußere Einflüsse lenken unsere Gehirnströme

Man kann im Internet kaum einen Stein werfen, ohne mindestens zehn Websites zu treffen, die Ratschläge zur Beeinflussung der Kaufentscheidung und Verkaufsförderung erteilen. „Lösen Sie dieses und jenes Gefühl aus“, „schaffen Sie dieses und jenes Verlangen“ oder „drücken Sie diesen und jenen Knopf und Ihr Kunde wird sein Portemonnaie zücken“ lauten die Tipps. Ganz so einfach ist es aber nicht.

Auch die Generation “Daten-Philantropie” bleibt haptisch

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 15 April 2015. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Abstrakte Nutzenversprechen müssen anfassbar sein

Wem ist es schon nicht passiert, dass er über Dinge oder Entwicklungen nachdenkt, ihren weiteren Verlauf gedanklich oder im Gespräch zu skizzieren trachtet und dann von der Realität schneller, als er denkt, zumindest ein-, wenn nicht gar überholt wird?

Mir geschieht das gelegentlich auch beim Schreiben meiner Blogs. So in diesem Jahr beispielsweise beim Thema Healthcare.

Gesundheit durch Technologie - "Little Data" am eigenen Körper

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 15 Januar 2015. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Das Internet der Dinge begreifenDas 18. International Health Forum in Saarbrücken thematisierte eine sehr wichtige Entwicklung im Gesundheitswesen: "Smart Health Services" im Internet der Dinge. Hat das Internet der Dinge das Potential, unser Leben zu verändern?

Was bedeutet eine grenzenlose Kommunikation und Interaktion für den Menschen? Welches Businesspotential birgt das Internet der Dinge für das OTC-Pharmageschäftsmodell?

Diese Fragestellungen wurden aus vier verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Neben meinem eigenen Vortrag brachten Experten aus England, der Schweiz und Deutschland ihre Ideen auf den Tisch.

Faszination Lentikular

am Donnerstag, 18 September 2014. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Lentikularbilder – Premiumtool des MarketingsDie Faszination der vom Volksmund auf “Wackelbilder” getauften Linsenrasterbilder kannten schon die Väter unserer Väter. Als Objekte der Begierde lagen sie zum Beispiel in miniaturisierter Form den an Kiosken und vielfach auch in Bäckereien feilgebotenen Wundertüten bei – Vorläufern des späteren Überraschungseis, nur einfacher gehalten, in einer raschelnden Papiertüte, die man oben aufriss, um an den Inhalt zu gelangen.

Konsequente Kundenorientierung: Jeder Touchpoint zählt!

von Olaf Hartmann am Montag, 18 August 2014. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Unverbrauchte sinnliche Signale berühren unsJe größer ein Unternehmen, desto schwieriger gestaltet sich die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit. Am Beispiel der in ihren Funktionen eng verzahnten Bereiche Marketing und Verkauf, überspitzt formuliert: Jede Unit pflegt ihren Elfenbeinturm, nicht selten durchtränkt von Konkurrenzdenken.

Fokus Nutzererlebnis - Der unterschätze Wert haptischer Produktinteraktion

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 12 Juni 2014. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Die Dynamik des haptischen ErkundungsprozessesDer komplexe haptische Sinn übernimmt die Schlüsselrolle, wenn Produkte interaktiv erkundet werden. Das gilt insbesondere auch für innovative Produkte wie z.B. auch Werbeartikel– sie bedürfen der taktilen Auseinandersetzung, denn nichts fördert den Verständnisprozess intensiver als die eigene haptische Erfahrung. Wir lernen am besten, wenn die Hände mit im Spiel sind.

<<  1 [23 4  >>  

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de