zurück zur Übersicht

Rückblick: Erstes multisense® Forum Special in Hannover

Multisensorische Markenkommunikation stieß auf großes Interesse

Multisense Forum Special in Hannover
Multisense Forum Special in Hannover
Remscheid, Donnerstag, 26 Mai 2011

Das erste multisense® Forum Special fand kürzlich in Hannover statt. Der Auftakt für dieses neue multisense® Format – ein gemeinsames Projekt der Deutschen Messe AG, Hannover, des Multisense Instituts, Remscheid und des FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation – wurde ein voller Erfolg.

Zum Thema „Multisensorik in der Live-Kommunikation" gab es im Glaspavillion der Halle 11 einiges zu erleben: Ein Highlight war dabei die Messepräsenz des FAMAB, der unter dem Titel „Brainwave" eine Leuchtturminstallation vorstellte – als Ort von Besinnung und Sinnlichkeit.

Die „Sinnestürme" der Ueberholz GmbH, eine künstlerische Installation, lud die Besucher zu einer interaktiven Entdeckungsreise ein. Harfenklänge, duftende Rosen und ein mit unterschiedlichen Stoffen verhüllter Riesenkegel beeindruckten den Betrachter mit vielfältigen und außergewöhnlichen Sinneseindrücken.

Olaf Hartmann, Gründer des Multisense-Instituts und Mitinitiator der multisense® unterstrich in seinem Vortrag die tragende Rolle der Multisensorik in der Markenkommunikation. Mit einer Fülle von erfolgreichen Beispielen belegte er eindrucksvoll die Wirkung der Kundenansprache über mehrere Sinneskanäle.

Ein breites Angebot an Expertenwissen erwartete den Besucher auch in den hochkarätig besetzten Workshops der Veranstaltung. Insgesamt berieten zehn Partneragenturen die Messebesucher zu multisensorischen Aspekten von Messeauftritten und Eventmarketing.

Die Stimmung war hervorragend und das Interesse der Besucher war außerordentlich groß. Entsprechend zufrieden zeigte sich Stefan Köster, verantwortlicher Manager der Deutschen Messe AG. „Wie wichtig und wirkungsvoll die multisensorische Ansprache ist, beschreiben die Erkenntnisse der Neurowissenschaften. Die Umsetzung in erfolgreiche Marketingstrategien und -maßnahmen bietet ein weites und spannendes Feld. Wichtiger Bestandteil dieses Brückenschlags ist das multisense® Forum."

Die hohe Besucherakzeptanz und das positive Feedback motivieren die Veranstalter. Der nächste multisense® Termin steht bereits fest: Am 16. November 2011 findet in München das nächste multisense® Forum statt.

http://www.multisense.net

Anprechpartner:

Herr Olaf Hartmann
Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Telefon: +49 (2191) 9837-18
Fax: +49 (2191) 9837-22
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführer

Herr Dr. Klaus Stallbaum
Büro für angewandte Kommunikation
Telefon: +49 (2202) 2806259
Zuständigkeitsbereich: Dr. Stallbaum GmbH


Über Touchmore:

Touchmore wurde 1995 von Olaf Hartmann gegründet und entwickelte sich zur ersten Agentur für haptische Markenkommunikation in Deutschland. Hartmann startete seine Karriere in der internationalen Werbung eines Pharmakonzerns, war 7 Jahre Referent am Institut für Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen und beschäftigte sich dort intensiv mit Wahrnehmungs- und Lerntheorie.

Touchmore wurde bisher mit über 20 Kommunikations- und Designpreisen ausgezeichnet. Aktuellste Erkenntnisse der Neurowissenschaften und zwei Jahrzente Praxiserfahrung werden genutzt, um Kommunikation effizienter und Kaufprozesse effektiver zu gestalten. Der Schwerpunkt der Agenturarbeit liegt im Dialogmarketing und in der Verkaufsförderung erklärungsbedürftiger Produkte.

Hartmann hat zusammen mit Sebastian Haupt mit Touch! (HAUFE Verlag) das Leitwerk über die Nutzung der Haptik im Marketing geschrieben. Als Gründungsgesellschafter des Multisense Instituts ist er einer der Wegbereiter des multisensorisches Marketing in Deutschland.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de