Advent, Advent, die Deadline brennt

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 02 Oktober 2019. Veröffentlicht in Neuromarketing

Weihnachtsgrüße, die Wertschätzung entfalten

Frau Süßigkeiten im Glas als NervennahrungWelchen Stellenwert genießen die alljährlich anstehenden Feiertagsgrüße in Ihrem Unternehmen? Lästige Pflichtübung oder willkommener Anlass, wichtige Kontakte wie Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner mit Botschaften zu motivieren, die Wertschätzung und Dank kommunizieren?

Mit steigender Tendenz wird die schnellste, einfachste und billigste Lösung gewählt. Und genau diese Botschaft steht auch zwischen den Zeilen all der Serien-E-Mails zum Fest. Wertschätzung sieht anders aus!

 

KI im Neuromarketing

von Olaf Hartmann am Dienstag, 24 September 2019. Veröffentlicht in Neuromarketing

Neue Software prognostiziert Reaktionen auf Werbemaßnahmen

Frau kommuniziert mit einem RoboterBegeistert eine neue Kampagne ihre Zielgruppe? Wecken die eingesetzten Claims, Bilder, Testimonials die erhofften Emotionen und Assoziationen bei den Empfänger*innen? Vermitteln die sensorischen Codes der Botschaft mithin spontan das gute Bauchgefühl, dass der Kauf einer Belohnung gleichkommt?

Kernfragen, die über Top oder Flop von Werbemaßnahmen entscheiden und Marketer und Kreative seit jeher beschäftigen. Die traditionellen Pretest-Methoden der Marktforschung wie direkte Umfragen oder Fragerunden nach Präsentation der geplanten Werbemaßnahme bekommen zusehends Konkurrenz durch neurowissenschaftlich fundierte Verfahren.

 

Der Ton macht die Musik

von Olaf Hartmann am Montag, 16 September 2019. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Das neue Marken-Orchester

Gartenzwerg mit E-Gitarre und PommesgabelgrußSchon mal einen Ihrer Lieblingssongs gehört, während Sie den Einkaufswagen durch die Supermarktregale schieben? Bei 30 Grad im Schatten vielleicht „Ice, ice, Baby...“? Und haben Sie beim Lauschen spontan die Tiefkühltruhe angesteuert? Oder in der Adventszeit bei „Morgen kommt der Weihnachtsmann...“ wie magisch gezogen den kürzesten Weg zur Süßwaren-Abteilung eingeschlagen?

Je nach Typus, Stimmungslage und Geschmackspräferenzen nehmen wir die Hintergrundmusik in SB-Märkten mehr oder weniger wahr – doch Einfluss übt sie immer aus ...

Fassbar werden – spürbar werben

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 05 September 2019. Veröffentlicht in Hapticals

Back to the Roots ist mehr als ein Trend

Mann fotografiert mit Smartphone BucheinbandDem Rausch folgt gern Ernüchterung. Da macht der digitale Hype keine Ausnahme. Zu den Auslösern für kritische Bestandsaufnahmen zählen u. a. 24/7-Stress, Mobbing, Phishing Mails und Fake-News im Internet bzw. auf allen digitalen Kanälen. Selbst die so genannten Digital Natives landen zusehends wieder auf dem Boden der Tatsachen.

So haben die jungen Leute mittlerweile auf dem Radar, dass (auch) diese Medien Suchtgefahr bergen, bewerten die Meinungsfreiheit aufgrund der grassierenden „Beleidigungskultur“ als eingeschränkt, verspüren generell „latente Unsicherheit“ beim Surfen durch den elektronischen Raum, fühlen sich von nerviger Werbung verfolgt und sehen die digitale Expansion mit steigender Tendenz kritisch.

„Stoff auf dem Kopf“

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 28 August 2019. Veröffentlicht in Neuromarketing

Wie Kopfbedeckungen Menschen verändern

Turbanträger macht Selfie vor WerbefigurenMultikulti birgt immense Inspirationskraft, aber – wie wir seit einigen Jahren wieder verschärft erleben – auch große Herausforderungen, die schon bei den gesellschaftlichen Grundlagen beginnen.

Die Regierungssysteme westlicher Industrienationen sind längst säkularisiert, die heutigen Konsumgesellschaften atmen seit Jahrhunderten den Geist von Aufklärung und Materialismus, werden vor allem von wissenschaftlichen Erkenntnissen und technischen Fortschritten beflügelt.

Die Kunst moderner Markenkommunikation

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 14 August 2019. Veröffentlicht in Hapticals

Wenn die Wertschätzung in der Infoflut baden geht ...

Zwei Männer mit haptischen WerbemittelnWenn die Wertschätzung in der Infoflut baden geht, verabschiedet sich das Vertrauen gleich mit. Denn klar wollen Kunden persönlich bzw. mit für sie relevanten Inhalten angesprochen werden. Aber die aktuellen Tendenzen, insbesondere auf den digitalen Kanälen, führen dieses Werbeparadigma ad absurdum und haben mit der Kunst moderner Markenkommunikation herzlich wenig zu tun.

Beispielsweise bleiben Recherchetouren im Web mittlerweile selten ohne unerwünschte Folgen. Kaum eine Site, auf der sich nicht Werbebotschaften aufdrängen, gerne auch mit Wartezeiten: Es jingled, popped up, rolls out, plugs in, lays over... hello? Is anybody out there?

 

Animation, Sound und haptisches Markenerlebnis

von Olaf Hartmann am Sonntag, 04 August 2019. Veröffentlicht in Neuromarketing

Multisensorische Zahlungserfahrungen der Verbraucher

Video-Screenshot Visa threesensory brandingFacebook liebäugelt mit einer eigenen Digitalwährung. Schickt der Digitalmoloch seine Kryptowährung Libra 2020 tatsächlich ins Rennen, wäre dies die Geburt einer neuen Ära. Die Karten nicht nur der Finanzökonomie würden neu gemischt. Dabei kann sich gerade diese Branche über einen Mangel an Disruption ohnehin nicht beklagen.

Klarer Fall: Facebooks Libra würde auch eine neue Dimension im Konsumverhalten nebst digitalen Bezahlvorgängen einläuten. Kein Wunder, dass Dienstleister und gleichermaßen Nutznießer wie PayPal, Visa oder MasterCard, aber auch Spotify, Uber oder Vodafone u.v.a. zu den Gründungsmitgliedern von Facebooks eigens gegründeten “Libra Association” zählen.

 

Jedes siebte Unternehmen nutzt volladressierte Mailings

von Olaf Hartmann am Sonntag, 07 Juli 2019. Veröffentlicht in Haptik

Der neue Dialogmarketing-Monitor 2019

Konvolut Printmailings, 3-D-MailingDie Deutsche Post hat ihren aktuellen Dialogmarketing-Monitor 2019 vorgelegt. Basis der ermittelten Zahlen und Trends waren Gespräche mit 2.879 Marketingentscheidern, die zu ihren Werbebudgets und präferierten Kommunikationskanälen befragt wurden.

Unter dem Strich büßte der deutsche Werbemarkt demzufolge 2018 drei Prozent seines Volumens ein. Im Ranking der Werbeausgaben konnten die Dialogmedien ihren dritten Platz hinter Online und Print behaupten.

 

Multisensorische Produktbewertung durch den Kunden

von Olaf Hartmann am Sonntag, 09 Juni 2019. Veröffentlicht in Neuromarketing

700 Verbraucher bewerten Bio-Produkte

Diverse Bioprodukte, Hände, TabletEine bemerkenswerte Initiative für Bio-affine Konsumenten liefert eine hervorragende Blaupause für eine multisensorisch strukturierte Verbraucherbefragung. Dabei geht es um die Auszeichnung „Bestes Bio 2020“, die die Aschaffenburger bio verlag gmbH initiiert.

Erstmals im Novemver 2018 verliehen, nutzt der Verlag sein Monatsmagazin “Schrot & Korn”, seines Zeichens das auflagenstärkste Naturkost-Magazin hierzulande und für die Kunden der Bioläden dort kostenlos erhältlich.

 

Standardmodus Selbstreferenz

von Olaf Hartmann am Samstag, 08 Juni 2019. Veröffentlicht in Neuromarketing

Persönliche Relevanz sortiert auch den Erinnerungsspeicher

Drei Personen performen pantomimische KommunikationWas weckt spontan Aufmerksamkeit? In erster Linie Botschaften, die uns persönlich (be)treffen. An welche Begegnungen, z.B. auf einer Feier oder am POS, erinnern wir uns auch langfristig mit größter Wahrscheinlichkeit? Vorzugsweise bleiben uns Gespräche mit Menschen im Gedächtnis, bei denen wir selbst im Mittelpunkt standen.

Erfahrungswerte, die mittlerweile auch durch zahlreiche Forschungsprojekte u. a. von psychologischen Fakultäten und Neurowissenschaftlern belegt wurden: Egoismus bzw. Eigennutz ist eine primäre Triebfeder des (menschlichen) Seins – der Spezies seit ihren Anfängen in die Wiege gelegt.

 

[12 3 4 5  >>  

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de