Verpackungen haptisch optimieren

von Olaf Hartmann am Montag, 16 Juli 2018. Veröffentlicht in Haptik

Wie der Haptik-Effekt Verpackungen zu Topsellern macht

Tester bewerten eine VerpackungDie Verpackung ist der wichtigste Verkäufer am Point of Sale. In den Händen der Kunden haben besonders die haptischen Eigenschaften der Verpackung großen Einfluss darauf, ob das Produkt im Einkaufswagen landet. Mithilfe des Haptik-Effekts kurbeln Sie den Erfolg Ihrer Produkte gezielt an.

Im Supermarkt treffen Menschen ihre Kaufentscheidungen entweder aus Gewohnheit oder spontan vor dem Regal – ohne direkte Einwirkung von Plakatwerbung, ohne TV-Spots und ohne persönlichen Verkäufer.

 

Zukunftsstudie Shopping 4.0

von Olaf Hartmann am Montag, 16 Juli 2018. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Kompass Kundenbedürfnisse

Kundin mit VR-Brille vor AugenSpannendes Kooperationsprojekt: Die Marktforscher vom rheingold institut, GS1 Germany (offizielle Vergabestelle für Barcodes) und PwC (Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft) bündeln ihre Kompetenzen, um das zukünftige Einkaufsverhalten sowie Herausforderungen und Lösungsansätze für die Konsumgüterindustrie zu analysieren.

Das erste von insgesamt sieben Szenarien unter dem Studientitel „2025: Smart Value Networks“ wurde jetzt vorgestellt.

 

Weihnachtsgeschenke in Geschäftsbeziehungen

von Olaf Hartmann am Dienstag, 10 Juli 2018. Veröffentlicht in Hapticals

Schenken mit persönlichem „Touch“

Faltwürfel mit Tischkalender-FunktionWeihnachten ist Geschenke-Zeit – und ein schöner Anlass für die Pflege von Geschäftsbeziehungen, denn bekanntlich erhalten Geschenke die Freundschaft. Das war schon immer so und wird sich – aus gutem Grund - wohl auch nicht mehr ändern.

Psychologen wissen, dass es dabei nicht auf den materiellen Wert ankommt, sondern wie viele Gedanken und Mühe sich der Schenkende macht.

Physische Mailings im Aufwind

von Olaf Hartmann am Montag, 09 Juli 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Der Dialogmarketing-Monitor 2018

Papierflieger als Messestand-DekorationWerben Sie noch oder freuen Sie sich schon über reichlich Response? Persönliche Werbepost, die relevante Information für den Empfänger bereithält und das gute Bauchgefühl weckt, ist besonders wirkungsvoll.

Nur noch zu toppen, indem man Hapticals einsetzt, die berühren und bewegen.

 

Physische Mailings im Aufwind

Nach den Ergebnissen des jüngsten Dialogmarketing-Monitors befinden sich physische Mailings im Aufwind. Sie verzeichnen das größte Netto-Wachstumsvolumen und erzielen damit fast das gleiche Ergebnis wie Print-Anzeigen.

Marken berührbar machen

von Olaf Hartmann am Montag, 02 Juli 2018. Veröffentlicht in Neuromarketing

Wie Objekte zu multisensorischen Markenbotschaftern werden

Mann befühlt Tasche mit FahrradreifenprofilIn der Markenkommunikation eingesetzte gegenständliche Werbeträger werden oft verkannt oder als „nice-to-have“ bewertet. Richtig genutzt entfalten sie jedoch in vier Dimensionen für fast alle Marketingbereiche erstaunliche Wirkung.

Vor dem Hintergrund, dass die digitalen Markenwelten expandieren und das Vertrauen in Markenqualitäten auf dem Rückzug ist, sind haptische Werbebotschafter heute sogar wichtiger denn je.

 

Sound Check - sensorische Signale

von Olaf Hartmann am Montag, 02 Juli 2018. Veröffentlicht in Neuromarketing

Tonqualität beeinflusst Werturteil

Olaf Hartmann spricht vor MikrofonOb Vorlesung, Produktvorstellung oder Festrede – entscheidend für die Resonanz des Publikums sind weniger die Inhalt als ihre Präsentation. Die legendäre 7-38-55-Regel basiert auf zwei Studien, die bereits 1967 publiziert wurden und zahlreiche Folgeuntersuchungen initiierten.

Die Botschaften der Primärstudien unter der Regie des Psychologieprofessors Albert Mehrabian lauten: Bei einer Rede werden nur 7 Prozent der faktischen Information wahrgenommen und bewertet. Das Urteil der Zuschauer wird zu 55 Prozent von der Körpersprache und zu 38 Prozent von der Tonalität beeinflusst.

 

Haptisches Verkaufen im Onlineshop

von Olaf Hartmann am Montag, 25 Juni 2018. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

So machen Sie Produkte online psychologisch berührbar

Haptische Online-Bildsprache für faltwerk®
Beim Einkaufen überprüfen wir gern mit unseren Händen die Qualität und Eigenschaften der Ware. Beim Onlineshopping ist das nicht möglich. Dennoch können Sie auch hier den Tastsinn Ihrer Kunden ansprechen und mithilfe der Haptik die Attraktivität Ihres Angebots erhöhen.

Viele Menschen nehmen ein Produkt gern in die Hand und fühlen dessen Eigenschaften, um es besser beurteilen zu können: Ist der Pullover wirklich weich? Ist die Kiwi reif? Liegt das Smartphone gut in der Hand?

Künstliche Hände: Dem Fingerspitzengefühl auf der Spur

von Olaf Hartmann am Montag, 25 Juni 2018. Veröffentlicht in Hapticals

Ersatz-Hände, gesteuert von Gedanken

Künstliche Holzhände halten gebrandete BlechdosenDie Hände sind immer im Spiel. Tagtäglich ergreifen und handhaben wir Dinge, prüfen die haptischen Qualitäten eines Produktes, spendieren Streicheleinheiten oder einen Klaps, signalisieren unsere Meinung mit Daumen hoch oder runter ...

Gemeinsamer Nenner: Ob Berührung zum Vergnügen, funktionsorientierte Bewegung oder symbolische Geste – die entsprechenden haptischen Muster sind tief in uns verankert und werden zum Großteil bereits in der Kindheit unbewusst gespeichert.

Der Besitztums-Effekt im Verkauf

von Olaf Hartmann am Sonntag, 17 Juni 2018. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Einmal berührt, zum Habenwollen verführt

Fußballer-Skulptur mit Panini SammelbildernEs ist mal wieder soweit: Das Fußballfieber grassiert, Fahnen und Wimpel wehen. Das laufende Weltmeisterschafts-Event in Russland kitzelt Einschalt- und Aboquoten, mobilisiert internationale Fanmassen und öffnet Umsatzschleusen. Mag sich die Welt auch noch so digitalisieren, Sportevents bleiben physisch-soziale Plattformen und Begegnungsstätten.

Alle Jahre wieder beleben vor allem die Fußballweltmeisterschaften zuverlässig wie Schweizer Chronometer das haptisch-multisensorische Phänomen der Panini-Sammelbilder samt zugehöriger Alben. In keinem europäischen Land übrigens so intensiv wie in Deutschland.

 

Haptisches Sammelfieber

von Olaf Hartmann am Sonntag, 17 Juni 2018. Veröffentlicht in Hapticals

Fußballer zum Anfassen: Die Panini-Sammelbilder

Fußballer-Skulptur mit Panini SammelbildernEs ist mal wieder soweit: Das Fußballfieber grassiert, Fahnen und Wimpel wehen. Das laufende Weltmeisterschafts-Event in Russland kitzelt Einschalt- und Aboquoten, mobilisiert internationale Fanmassen und öffnet Umsatzschleusen. Mag sich die Welt auch noch so digitalisieren, Sportevents bleiben physisch-soziale Plattformen und Begegnungsstätten.

Alle Jahre wieder beleben vor allem die Fußballweltmeisterschaften zuverlässig wie Schweizer Chronometer das haptisch-multisensorische Phänomen der Panini-Sammelbilder samt zugehöriger Alben. In keinem europäischen Land übrigens so intensiv wie in Deutschland.

 

[12 3 4 5  >>  

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de