Haptische Messebotschafter mit Zugriffsgarantie

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 10 Oktober 2018. Veröffentlicht in Hapticals

Messen weiter im Aufwind

Gut besuchter Messestand von TouchmoreMehr Aussteller – mehr Standfläche: Bereits in der aktuellen Zwischenbilanz des AUMA zeichnet sich ab, dass die Branche auf Wachstumskurs bleibt. Beim Verband der deutschen Messewirtschaft geht man davon aus, dass die Ergebnisse für das zweite Halbjahr noch besser ausfallen werden, denn in die Endauswertung fließen die Bilanzen 178 weiterer Messen ein.

Einige Kernergebnisse der Halbjahresbilanz 2018: 2% mehr Aussteller, 1% mehr Standfläche, bei einer erneut überdurchschnittlich wachsenden Anzahl ausländischer Standbucher, konstante Besucherzahlen, die darauf schließen lassen, dass die beeindruckende Zahl von 10 Mio. Besuchern jährlich auch in diesem Jahr erreicht wird.

 

Zwar kletterte z.B. die Ausstellerbeteiligung in 2017 um stolze 3,7%, doch unterm Strich rechnet man für dieses Jahr noch mit einem weiteren Anstieg, geschätzt auf 2 bis 2,5%.

„Es ist richtig und wichtig, dass die Wirtschaft und damit auch die ausstellende Wirtschaft ihre Geschäftschancen weiterhin mit kühlem Kopf wahrnimmt, trotz mancher Risiken im Außenhandel“, kommentiert Walter Mennekes, AUMA-Vorsitzender.

 

Die Messe als Marketinginstrument auf dem Prüfstand

Wo sonst erlebt man Innovationen hautnah und gebündelt? Kann vor Ort testen, ob neue Produkte ihr Versprechen halten? Geschäftspartnern, Anbietern, Kunden gleichzeitig in die Augen schauen und ihrem Händedruck nachspüren?

Die klassischen Argumente für den Besuch von Messen haben nichts von ihrer Gültigkeit eingebüßt. Im Gegenteil. Heute wird die damit verbundene authentische Erfahrung „als Scharnier zwischen offline und online immer wichtiger“.

Gleichzeitig steht die Messe als Marketinginstrument auf dem Prüfstand – Weiterentwicklung ist angesagt. Als reine Infoquelle ist das Web heute omnipräsent. Neben der Produktpräsentation rückt zusehends der hohe Stellenwert als Begegnungsstätte in den Vordergrund. Wie Henning von Saß, Sprecher der Cebit, betont: „Produkte zu zeigen, ist heute zu wenig. Die Besucher wollen Inspiration, Austausch und Meinung“.

 

Mit Erlebniswert überzeugen

Und natürlich Unterhaltung. Insbesondere die jüngeren Zielgruppen schätzen Messen, die ihnen abwechslungsreiche Erlebniswelten bieten. Mit Blick auf neue Messekonzepte werden zusehends Eventformate und Aktivitäten integriert, die sowohl verstärkte emotionale Ansprache als auch Informationsfluss bieten, u. a. Innovationsforen, Mitmach-Projekte, Showeinlagen, Star-Auftritte, interaktive Inszenierungen usw.

Da drängt sich die Frage auf: Welche Dosis Erlebnis braucht der Messebesucher? Aktuelle Erkenntnisse und detaillierte Antworten liefert die sozialwissenschaftliche Studie “Erlebnis Messe – Dimensionen des Erlebens, ihre Wahrnehmung und Hinweise zu ihrer Inszenierung”.

 

Haptische Messebotschafter mit Zugriffsgarantie

Auch die Qualitäten gegenständlicher Werbebotschafter gewinnen in der zunehmenden Digitalisierung weiter an Bedeutung. Denn sie setzen einen wohltuenden Kontrast zum inflationären Augenfutter, das nicht nur drastisch an Aufmerksamkeit eingebüßt hat, sondern auch in punkto Glaubwürdigkeit hinterherhinkt. Hapticals sind haptische Messebotschafter mit Zugriffsgarantie.

Vor diesem Hintergrund avancieren Hapticals zu Must-haves, um Marken berührbar zu machen und damit ihre Qualitäten nicht nur auf der visuellen Ebene zu vermitteln, sondern glaubhaft spürbar in die Hände des Empfängers zu spielen.

 

Hapticals steigern Messewirkung

Als multisensorische Kommunikationsinstrumente spiegeln sie auch den Erlebniswert, der Messen auszeichnet. Hapticals steigern Messewirkung. Ihre Einsatzbereiche als haptische Messebotschafter mit Zugriffsgarantie umfassen den gesamten Messezyklus: vom Einladungsverstärker über Give-aways bei Samplings, Kontaktpräsente, Verkaufshilfen, Reminder bis hin zu Follow up-Maßnahmen.

Ob im Soloeinsatz oder als vernetzte Touchpoints – Verstärkereffekte sind garantiert: mehr emotionales Feedback, höhere Aufmerksamkeit, stärkere Glaubwürdigkeit und damit last not least vertiefter Erinnerungswert.

Wir bieten nicht nur wirkungsvolle Hapticals, sondern auch die Beratungsexpertise, um den passenden Messebotschafter für Sie und Ihre Zielgruppe auszuwählen und zu gestalten.

Wenn Sie vorab mehr zur Wirkungsmächtigkeit von Hapticals und den zugrunde liegenden Faktoren erfahren möchten, empfehlen wir unser kostenloses Whitepaper „Hapticals - Multisensorische Markenbotschafter“.

Mit welcher Botschaft möchten Sie Ihre Zielgruppe bewegen? Erweitern Sie mit unserem Ihren werbepsychologischen Horizont!

 

Über den Autor

Olaf Hartmann

Olaf Hartmann

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Touchmore, Mitbegründer des Multisense Instituts und Autor von "Touch!", der ersten Beschreibung des Haptik-Effektes im multisensorischen Marketing.

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de