Haptik

Der Ruf nach einer Aufmerksamkeitsteuer

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 16 Januar 2019. Veröffentlicht in Haptik

Wenn die Zielgruppe als Konsumenten ausfällt

Mann mit VR-BrilleDie Rufe nach einer Aufmerksamkeitssteuer, sie mehren sich. Klar sind auch die Adressaten mit Facebook und Google an ihrer Spitze. Diese Rufe sind nicht neu. Sie erhalten neuerdings aber  neue Würze. Die basiert auf einem unlängst publizierten Essay eines US-amerikanischen Autorenduos. Und der hat es durchaus in sich.

Eine besondere brisanz erhält der Essay durch den bemerkenswerten Umstand, dass mit Andrew Kortina einer der beiden Autoren ein erfolgreicher Digitalunternehmer ist, der den in den USA besonders beliebten Bezahldienst Venmo an den Start gebracht hat. So erfolgreich, dass er zwischenzeitlich in den Besitz von Ebay bzw. PayPal übergegangen ist.

 

Crossmedia mit sinnlichen Highlights

von Olaf Hartmann am Dienstag, 15 Januar 2019. Veröffentlicht in Haptik

German Design Award für Milka Kampagne

Smartphonescreen mit Milka Valentinstag-Kampagne„Love is in the Air ...“ Dieser Ohrwurm eroberte 1977 die Discos rund um den Globus und zählt seitdem zu den Evergreens der Liebessongs. 2017 lockte der Titel als Leitmotto der Milka Valentinstags-Kampagne – ein beispielhaftes Cross Media-Projekt, konzipiert und realisiert von SH|FT TWT Strategy Consulting, eine Tochteragentur der TWT Digital Group.

Den digitalen Mittelpunkt der Kampagne bildete eine Microsite, über die Fans der Marke virtuelle Ballons mit Liebesbotschaften verschicken und an einem Gewinnspiel teilnehmen konnten.

 

Was willst du, Blut?

von Olaf Hartmann am Montag, 14 Januar 2019. Veröffentlicht in Haptik

Sind die digitalen Medien die Antwort auf alles?

Werbe-Cartoon mit zwei LuftballonsAls Creative Director, Texter und Autor ist Dave Trott ein branchengegerbter, geschätzter Fahrensmann der internationalen Werbung. Der gebürtige Brite studierte zunächst am Pratt Institute in New York, wo er auch Werbung machte, bevor er die Werbeagenturen Gold Greenlees Trott, Bainsfair Sharkey Trott und Walsh Trott Chick Smith aus der Taufe hob.

In seinen Blogs und Kommentaren präsentiert er sich immer wieder als scharfsinniger Beobachter und Kritiker seiner Zunft. Wie beispielweise in seinen Gedanken zum Tode George Washingtons, dessen Begleitumstände ihn an die Situation der heutigen Werbung erinnern.

 

Mit Bildern berühren

von Olaf Hartmann am Montag, 10 Dezember 2018. Veröffentlicht in Haptik

Visueller Trend der fühlbaren Bilder

Frau berührt Promotionempfängerin bei PromotionaktionEin Bild sagt mehr als 1000 Worte. Vorausgesetzt, es weckt Emotionen beim Empfänger, indem es schon intuitiv die Sinne anspricht. Dann kann man auch mit Bildern berühren.

Um diesen Anspruch in der Werbekommunikation einzulösen, empfiehlt sich insbesondere die multisensorische Visualisierung bzw. Inszenierung von Produkt- und Markenerlebnissen, vorzugsweise mit für die Zielgruppe identifikationsstarken Testimonials.

 

Haptische Erlebnisse

von Olaf Hartmann am Montag, 10 Dezember 2018. Veröffentlicht in Haptik

Von der digitalen Welt ins pralle Leben

Frau gestaltet Relief auf TontopfBereits seit den 80er Jahren boomt die Freizeit- bzw. Erlebnisindustrie. Ein luftiger Dachbegriff mit Zuwachs, der heute von Reiseaktivitäten über Töpferkurse und interaktive Ausstellungen bis hin zu außergewöhnlichen physischen Erfahrungen wie Wildwasserfahrten und Fallschirmspringen reicht. Allen gemein sind ihnen die haptischen Erlebnisse.

Die omnipräsente digitale Sphäre hat diesen Trend noch beflügelt. Denn das Bedürfnis nach Berührung und realer Interaktion ist uns bereits in die Wiege gelegt. Ich fühle, also bin ich – ohne haptische Erfahrungen bleibt die Welt für uns un(be)greifbar.

 

Visual Trend Berührung und Haptik

von Olaf Hartmann am Montag, 10 Dezember 2018. Veröffentlicht in Haptik

Wie Adobe den Tastsinn wiederentdeckt

Frau mit Promotionartikeln berührt MessebesucherinEin Arbeitsleben ohne die digitalen Helferlein aus der Adobe-Cloud? Kaum noch vorstellbar, nicht wahr? Dokument- und Bildbearbeitung ohne die Programme des Digitalkonzerns? Eben.

Einer der Digitalriesen aus dem Silicon Valley mit Sitz in San José am Südende der San Francisco Bay. Jährliche Milliardenumsätze, Börsenwert im dreistelligen Milliardenbereich. Ein Imperium auf der Basis von Software und Cloud, auf intangiblen Produkten also und Funktionen.

 

Wir suchen Verstärkung im Einkauf!

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 28 November 2018. Veröffentlicht in Haptik, Mailing 2.0, Neuromarketing, Verkaufsförderung

Folgende Qualifikationen lassen unsere Augen leuchten:

  • Eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • mehrere Jahre Berufserfahrung
       – idealerweise im Bereich Print- oder Werbemittelproduktion
  • gewissenhaftes und sauberes Projektmanagement
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • solide Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen mit CRM Systemen und Grafikbearbeitungsprogrammen (ID, PS, etc.) wären von Vorteil

 

Discovering Hands

von Olaf Hartmann am Freitag, 23 November 2018. Veröffentlicht in Haptik

Teilnehmerinnen für Taktilographie-Studie gesucht!

Die Feinfühligkeit der Fingerbeeren fasziniert selbst Forscher. Neurowissenschaftler des KTH Royal Institute of Technology in Stockholm fassten ihre Erkenntnisse zur Tastsensibilität in ein einprägsames Bild: Wären unsere Finger so groß wie die Erde, könnten wir beispielsweise noch den Unterschied zwischen Häusern und Autos ertasten.

Ein Talent, das uns im Alltag selten bewusst wird. Ganz anders bei Menschen mit Sehbehinderung. Um sich in der Welt weiter zurechtzufinden, schärfen sie neben dem Gehör vor allem den Tastsinn – je stärker er trainiert wird, desto bewusster werden seine Spürfähigkeiten.

 

Die Welt – ein Wisch?

von Olaf Hartmann am Freitag, 23 November 2018. Veröffentlicht in Haptik

Hand drauf!

Mann mit Smartphone neben NotizbuchvitrineGehören Sie zu den Glücklichen, die in diesem Jahr nicht die handfertigen Dienste eines Handwerkers in Anspruch nehmen mussten? Falls ja, drücke ich Ihnen die Daumen, dass der Konjunkturzyklus Ihres Glückssterns auch weiterhin eine Lebensfreude spendende Formkurve aufweist.

Allen anderen versichere ich mein Mitgefühl, denn geteiltes Leid ist immer noch halbes Leid. Dabei klage ich an dieser Stelle gar nicht über die schwankende Qualität des Handwerks, wie es lange den Diskurs beim gemeinsamen Abendbrot oder im Stammlokal dominierte.

 

Überlebenswichtig: der Tastsinn

von Olaf Hartmann am Freitag, 23 November 2018. Veröffentlicht in Haptik

Die existenziellen Funktionen des Tastsinns

Frauenhand und Männerhand tragen TascheIch fühle, also bin ich. Während die Haptikforschung weiter in die Tiefe geht und immer differenzierte Ergebnisse ans Tageslicht bringt, beschäftigen sich seit einiger Zeit auch wissenschaftlich orientierte TV-Formate verstärkt mit den Funktionen des Tastsinns.

Ihr Verdienst: Die Verbreitung von grundlegendem Wissen, das alle betrifft – verständlich vermittelt, auch für Laien.  

Das erfolgreiche WDR-Wissenschaftsmagazin „Quarks“ strahlte am 3.11.2018 einen weiteren Beitrag zum Thema aus – Titel: „Bitte anfassen! Die Macht des Tastsinns“.

 

<<  1 [23 4 5 6  >>  

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de