Der Haptik-Effekt-Blog
von Touchmore

Die Renaissance des Haptischen: “Digital Detox”

“Raus aus der Cyberwelt, rein ins wirkliche Leben!”

Die Renaissance des Haptischen: “Digital Detox”

Schon grotesk, was uns da tagtäglich von den Medien um die Ohren gehauen wird. Nein, wir wollen hier kein Klagelied auf politische Verwerfungen und alternative Realitäten anstimmen.

Wir bleiben bei der einen Realität, die wir alle miteinander teilen. Zu der fraglos auch unsere persönliche Cyberwelt zählt. Die, die wir mit unseren digitalen Mobilgeräten bei uns tragen und ständig in den Händen halten. Die uns in Wahrheit aber selber in der Hand hat. Den einen mehr, die andere weniger.

weiterlesen

“Die einzigartige Haptik, die Holz wieder so beliebt macht”

Holzmöbel bieten Halt und Identifikation

“Die einzigartige Haptik, die Holz wieder so beliebt macht”

Zum Comeback unserer sinnlich erfahrbaren Welt zählt auch die Renaissance vieler Handwerksberufe und Werkstoffe. Unter den hochbegehrten Materialien liegt Holz an der Spitze, zu den daraus gefertigten Trend-Produkten vor allem Möbel – am liebsten aus Echtholz.

Dauerhafte Alternative zum Schnellverbrauch von Massenprodukten

Was steckt dahinter? Die Wirtschaftpsychologin und Nachhaltigkeitsexpertin Alexandra Hildebrandt sieht im Wiedererstarken handwerklich gefertigter Produkte aus Naturmaterialien eine dauerhafte Alternative zum Schnellverbrauch von Massenprodukten. “Gerade in krisenhaften Zeiten ist die emotionale Bindung an nicht kopierbare und konkurrenzlose Dinge, die mit den eigenen Händen zusammengefügt wurden, besonders ausgeprägt.”

weiterlesen

Neuentdeckung in der Haptikforschung

Die Grundlagen aktiver Berührung

Neuentdeckung in der Haptikforschung

„Physisches Leben auf dieser Erde setzt von allen beteiligten Lebewesen sowohl das Kontaktvermögen als auch die Kontaktnotwendigkeit voraus. Man kann nicht nicht berühren,“ so bringt Martin Grunwald, Pionier der Haptikforschung, die existenzielle Bedeutung der aktiven Komponenten des komplexen Tastsinnessystems auf den Punkt.

weiterlesen

Haptik pusht Response

Erfolgsgeschichten in werbemüden Zeiten: Best of logoloop®

Haptik pusht Response

 

Wann hat eine Werbebotschaft das letzte Mal spontan Ihre Aufmerksamkeit erregt? Ihnen sogar eine Portion Glücksgefühle beschert?

Rar, aber wahr: Die Endlosfaltkarte logoloop® zaubert 80 Prozent seiner EmpfängerInnen ein Lächeln ins Gesicht.

Keinen Augenblick später weckt sie den unwiderstehlichen Impuls, die Hände auszustrecken – und dann nimmt die Erfolgsgeschichte ihren Lauf: Wie an magischen Fäden gezogen, erkunden die Finger den haptischen Botschafter – als hätten sie nie etwas anderes getan, klappen sie eine Ebene nach der anderen auf, bis sie im Handumdrehen wieder am Anfang landen.

Wie das? Neugier im Blick, beginnt das Spiel von vorn, ohne dass der Spaß an der Sache nachlässt ...

weiterlesen

„Haptische Intelligenz“

Die Relevanz der haptischen Signale

„Haptische Intelligenz“

Die Gestaltung unserer Zukunft ist eng mit KI (Künstliche Intelligenz) oder auch AI (artificial intelligence) verbunden. Schon heute bilden intelligente Softwareprogramme und Algorithmen wesentliche Fundamente der ökonomischen und gesellschaftlichen Systeme.

Handlungsfähigkeit erlangen künstliche Intelligenzen erst in Robotern. Lange schon tüfteln Wissenschaftler und Ingenieure rund um den Globus an sensorischen Systemen, die die Maschine dem Menschen zum ebenbürtigen Kollegen bestellt. Trotz aller Fortschritte existieren hier aber immer noch beträchtliche Lücken.

weiterlesen

Haptik und Vinyl – Raus aus der Gefühllosigkeit

Der „Record Store Day“ – Multisensorisches Manifest

Haptik und Vinyl – Raus aus der Gefühllosigkeit

10 Jahre ist er nun schon alt – der „Record Store Day“ (RSD). Am 22. April, dem kommenden Samstag, feiert er ein erstaunlich robustes Jubiläum. Das hätte diesem analogen Fels in der digitalen Cloudbrandung nur wenige Experten zugetraut. 2007 war es der US-Amerikaner Michael Kurtz, der den internationalen Eventtag für die noch wenigen überlebenden unabhängigen Plattenläden ins Leben rief.

weiterlesen

Ein neues Gleichgewicht zwischen Analog- und Digital-Marketing

Procter & Gamble erdet das Online-Marketing

Ein neues Gleichgewicht zwischen Analog- und Digital-Marketing

Marc Pritchard (P&G): "The days of giving digital a pass are over."

Weil es sich nahtlos an das Thema unseres bislang jüngstens Blogs Die Adfraud-Geldströme im Online-Marketing anschließt, greife ich an dieser Stelle gerne die aktuellen Ausführungen des Chief Brand Officer von P&G (Procter & Gamble Co.) auf., mit denen Procter & Gamble in der Konsequenz ein neues Gleichgewicht zwischen Analog- und Digital-Marketing ansteuert.

weiterlesen

Die Adfraud-Geldströme im Online-Marketing

Was vom Werbedollar übrig bleibt …

Die Adfraud-Geldströme im Online-Marketing



Jedenfalls, wenn Sie ihn auf dem zum Roulettespiel degenerierten Online-Werbemarkt einsetzen.

Es gibt da diesen grandiosen, preisgekrönten Roman des britischen Schriftstellers Kazuo Ishiguro: “Was vom Tage übrigblieb” (Originaltitel “The Remains of the Day”). Das Werk von 1989 wurde übrigens, nicht minder beeindruckend, 1993 mit Emma Thompson und Anthony Hopkins in den Hauptrollen erfolgreich verfilmt.

weiterlesen

Haptik im Genussmodus

Küssen Sie mit geschlossenen Augen?

Haptik im Genussmodus

Im Fokus einer aktuellen Studie an der University of London 1 stand die Frage, wie effektiv Warnsysteme mit Vibrationsalarm in Autos und Fliegern sind. Um das Kernergebnis vorwegzunehmen: Sie sind nur dann hilfreich für die Piloten, wenn sie nicht mit visuellen Reizen geflutet sind.

Diese Untersuchung erhellt – Überraschung! – ganz nebenbei, warum wir mit geschlossenen Augen küssen.

weiterlesen

Die Haptik-Therapie

Positive Emotionen auf Händedruck

Die Haptik-Therapie

Wenn die Sonne lacht und uns mit wärmenden Strahlen verwöhnt, steigt auch das psychische Wohlbefinden. Ob im Büro oder auf der Einkaufsmeile – die Quote freundlicher Gesichter klettert steil nach oben und ebenso die Aufgeschlossenheit, Motivation und Tatkraft der Menschen.

Leider trifft auch das Gegenteil zu. Sobald die dunkle Jahreszeit beginnt, uns schon am Morgen mit trübem Himmel grüßt und die Temperaturen sich wieder abwärts bewegen, sinkt auch der Stimmungspegel. Jeder vierte Bundesbürger vermisst gute Laune und Antrieb, bei ein bis drei Prozent steigert sich die Schwermut bis zur so genannten Winterdepression.

weiterlesen

Haptischer USP

Werbebotschaften, die unter die Haut gehen

Haptischer USP


Das von der Schweizerischen Post publizierte Direktmarketing-Magazin „DirectNews“ richtet sich an Geschäftskunden. Wie im Titel anklingt, fokussiert das kostenlose Special Interest Magazin angesagte Themen und Trends im Direktmarketing.

Die aktuelle Ausgabe inspiriert die Leser u.a. mit einem spannenden Feature zum Thema haptische Kommunikation (auf der Hompage bitte rechts das PDF „Haptik: Wenn Werbebotschaften berühren“ downloaden) und schlägt dabei Brücken bis ins multisensorische Marketing.

weiterlesen

Haptisches Denken

Screenshot einer Website, die verschiedene Szenarien zeigt. Mehrere Menschen sitzen an einem Tisch, jmd. hält ein Tablet, verschieden farbige Steine liegen auf dem Tisch und ein Frageboegen ist zu sehen.

Ein Meeting jagt das nächste ... Die Agenda der Unternehmensthemen ist komplex – von internen Prozessen, wie z.B. Teambuilding und Projektmanagement, bis zu externen Herausforderungen, ob Neupositionierung oder Produktkommunikation.

Doch wie die Erfahrung zeigt, sind die Ergebnisse nicht selten ernüchternd. Beispielsweise weil sich das hierarchische Gefüge in den Gesprächsanteilen spiegelt, politische Kommunikation authentische Meinungsäußerung überflügelt, introvertierte Zeitgenossen sich auch in Gesprächsrunden in Zurückhaltung üben ...

weiterlesen

Gehirngerechte Marken

Wege aus der digitalen Unmündigkeit

Gehirngerechte Marken

Vor Europas größter Digitalsause, der Kölner dmexco im September, meldete sich Christian Meyer im einem offenen Brief in der w&v zu Wort und las der Digiconomy die Leviten. Das wäre nicht weiter der Rede Wert gewesen, wäre Meyer nicht zufällig auch Senior Media Manager Europe und Head of Digital bei der Theo Müller Gruppe.

Damit ist er auch Herr und Gebieter über einen der größten Werbe-Etats hierzulande. Entsprechend große Kreise zog seine vernichtende Kritik, die ich in meinem Blog Alles dmxco oder was? aufgegriffen habe.

weiterlesen

Alles dmxco oder was?

Die digitale Revolution hat die menschliche Evolution nicht überholt

Alles dmxco oder was?

Alle Kommunikationsherzen und Marketingbeine drängen nach und fiebern in Köln. Heute und morgen. Wirklich alle? Nun, von einem können wir das mit Sicherheit ausschließen. Weil er sich mit einem offenen Brief in der w&v vom kollektiven Digitalrausch abgemeldet hat. Alles dmexco oder was?

Nicht für den Senior Media Manager Europe und Head of Digital beim Lebensmittelriesen Theo Müller Gruppe, Christian Meyer. Und der sitzt seines Zeichens auf einem 100 Millionen Werbeetat, hat also ein gewichtiges Wörtchen mitzureden in hiesigen Marketingbreitengraden.

weiterlesen

Haptisches Vertrauen

Geld ist ein Versprechen auf Vertrauensbasis – Teil 2

Haptisches Vertrauen

Im Sog der digitalen Expansion verflüchtigt sich zusehends auch der letzte haptische Anker, um Geld im Griff zu behalten. In Teil 1 meiner Überlegungen habe ich mich mit dem erodierenden Vertrauen in unsere Banken und deren Kerngeschäft beschäftigt. Doch was haben wir in der Hand, diesen Prozess aufzuhalten, ja umzudrehen?

In der skizzierten Entwicklung schlummern riesige Herausforderungen für die Geldinstitute. Erschwerend kommt hinzu, dass zwischen der Wahrnehmung von Bankmanagern und Kunden beachtliche Lücken klaffen. 

weiterlesen

Haptik und Finanzen

Geld ist ein Versprechen auf Vertrauensbasis – Teil 1

Haptik und Finanzen ©stapag

Alles hat seinen Preis. Die moderne Finanzwelt ist hyperkomplex und längst in abstrakte Sphären abgehoben. Ein langer Weg vom Tauschhandel mit realen Waren über Goldstücke mit echtem, korrespondierendem Wert hin zu Münzen aus Metall und Noten aus Papier, die nur noch Symbole für abstrakten Tauschwert sind, doch immer noch greifbar – ein Faustpfand für die Hand.

Im Sog der digitalen Expansion verflüchtigt sich zusehends auch der letzte haptische Anker, um Geld im Griff zu behalten. Online-Banking, Kartenzahlungen, virtuelle Bezahlsysteme wie PayPal – was bezahlen Sie eigentlich noch in bar?

weiterlesen

Haptik Innovationen

Von lernfähigen Robothänden und Berührungen aus der Ferne

Haptik Innovationen

3.5 Milliarden Jahre – diese gewaltige Zeitspanne veranlagen Evolutionsbiologen für die Entwicklung der menschlichen Hand. Das Resultat ist ein höchst feinfühliges und virtuoses Instrument, komponiert aus 27 und damit einem Viertel all unserer Knochen.

In der höchst komplexen Muskulatur arbeiten 33 Akteure zusammen, um Objekte zielgerichtet berühren und bewegen zu können. Zu den Grundfunktionen der Hand zählen „lateral motion“: seitliche Bewegung; „pressure“, drücken: „enclosure“, umfassen sowie „contour following“: Konturen verfolgen.

weiterlesen

Neue Haptik-Studie:

Ein Werkstoff, der Empathie weckt

Neue Haptik-Studie:

Der Großteil unserer alltäglichen Handlungen geschieht unbewusst – ob Sprechakt oder tatkräftige Manipulation von Materie. So lautet eine der grundlegenden Erkenntnisse der Hirnforschung, die mittlerweile am laufenden Band neue Einsichten zu Tage fördert.

Eines der aufblühenden Forschungsgebiete untersucht die vielfältigen Beziehungen zwischen physischen Erfahrungen und psychischen Einstellungen. Dabei steht derzeit vor allen der Tastsinn im Mittelpunkt, und mit ihm z.B. die Fragestellung: Wie beeinflussen bestimmte Berührungsempfindungen implizit Emotion, Meinung und Verhalten?

weiterlesen

Jeff Bezos Unplugged?

Die Renaissance der taktilen Interaktion

Jeff Bezos Unplugged?

Es ist noch gar nicht so lange her, als wir auf dem Facebook-Account von Touchmore zwei Postings zum Thema Buch veröffentlichten. Das erste griff eine aktuelle Nielsen-Studie für den US-Markt auf, derzufolge sich das analoge Kinderbuch jenseits des großen Teiches gegen die allgegenwärtige digitale Konkurrenz souverän behauptet.

Das zweite Posting beschäftigte sich mit dem verblüffenden Comeback vieler europäischer Stadtbibliotheken als soziale Begegnungs- und Kreativstätten sowie den beiden Auslösern.

weiterlesen

Newsletter

Der inTouch-Newsletter informiert Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der haptischen Marketingkommunikation.

Erfahren Sie, wie Sie aktuelle neurowissenschaftliche Erkenntnisse für Ihren Werbe- und Vertriebserfolg nutzen können. Lernen Sie von Best Practice-Beispielen bekannter Marken und bleiben Sie mit Literatur- und Veranstaltungstipps immer aktuell informiert.

Pflichtfeld