Der Haptik-Effekt-Blog
von Touchmore

Exklusives Sammlerstück aus Japan

Der Rubik's Cube aus Kutani-Keramik

Exklusives Sammlerstück aus Japan Exklusives Sammlerstück aus Japan No video selected.

Japaner haben eine besondere Beziehung zu Objekten. Konzepte wie Kintsugi – die Kunst zerbrochenes Geschirr mit Goldlack zu reparieren und so die Schönheit der Verletzung sichtbar zu machen – gibt es nirgendwo sonst auf der Welt.

So existiert auch ein Gedanke in Japan, der sich nur ungefähr übersetzen lässt mit "Dinge zu berühren, die über Generationen hinweg weitergegeben werden sollten, um ein Gefühl für die eigenen Wurzeln zu bekommen“. In der Tradition dieser Philosophie hat die japanische Firma Megahouse mit einer Manufaktur aus der Präfektur Ishikawa, die seit 80 Jahren traditionelles "Kutani-Keramik" herstellt, einen Rubik's Cube geschaffen.

Jede der 26 Flächen des Würfels ist eine von Hand lasierte Mini-Keramikfliese. Die Verpackung verwandelt sich in einen Präsentationssockel mit einem schwarzen Spiegel, der den Würfel reflektiert und eine Illusion von Tiefe schafft.99.000 Yen oder umgerechnet 770 Euro kostet das Sammlerstück und wird leider nur an japanische Kunden verkauft.

Kutani Gosai-Fliesen mit typischer Glasurtextur

Kutani-Keramik ist ein traditionelles Handwerk der Präfektur Ishikawa, das um 1655 entstand. Das besondere Merkmal der Kutani-Keramik ist der Lasurstil, der mit grüner, gelber, violetter, marineblauer und roter Farbe gemalt wurde, genannt "Kutani Gosai".

Die vor mehr als 80 Jahren gegründete Kutani-Manufaktur Motokida Ceramics

Zur Megahouse Website