Berührende Momente

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 10 April 2019. Veröffentlicht in Haptik

„Der Tastsinn ist nicht ersetzbar“

Menschen begrüßen und berühren sichDie anti-Haptik Tendenzen der Technik-Evolution durch das Übermaß an zweidimensionalen Angeboten, wie sie der Haptik-Pionier Matthias Grunwald auf den Nenner bringt, sorgen andererseits für einen zunehmend bewussteren, interdisziplinären Umgang mit unserem Tastsinn.

Es ließe sich auch so formulieren: den anti-Haptik Tendenzen der Technik ist eine zunehmend stärkere Haptik-Lobby erwachsen. Man denke an die Stavanger-Erklärung als ein jüngstes signifikantes Signal, hinter dem Technik-Apologeten sogleich eine haptische Verschwörung witterten.

 

Berührende Momente

Es liegt in der Natur jeder Bewegung, dass sie auch neuen oder bisher weniger bekannten Stimmen und Überlegungen eine breitere Öffentlichkeit verschafft. Die pro-Haptik Bewegung macht hier keine Ausnahme. So stieß ich unlängst auf ein Interview mit dem US-amerikanischen Hirnforscher und Buchautor David Linden.

Linden verweist auf die Kontextrelevanz bei Berührungen, die die emotionale Qualität des Berührtwerdens definiert. Für ihn liegt hier der Ursprung des synonymen Begriffgebrauchs von Emotionen und Gefühlen, verdichtet in der Metapher von den berührenden Momenten. „Und dies in fast allen Sprachen der Welt.“

 

„Sehnsucht unseres Gehirns nach guten Gefühlen“

So widmet er auchschon sein Buch „High - Woher die guten Gefühle kommen“ der „Sehnsucht unseres Gehirns nach guten Gefühlen“. Und beschreibt in seinem bislang jünsten Werk „Touch“ den Tastsinn als zentrale Instanz unserer Existenz, „… nicht ersetzbar wie andere Sinne, und doch kaum je der Rede wert“.

Dies zu ändern bemüht er sich nach Kräften und verbreitet seine wissenschaftlichen Erkenntnisse von „The Science of Touching and Feeling” über alle Kanäle.

 

Nutzeffekt der Erkenntnisse für Ihr Marketing

Das Interview mit David Linden finden Sie hier.

Den Nutzeffekt auch seiner Erkenntnisse für Ihr Marketing hier. Dort wartet nämlich auf Sie unser kostenloses Whitepaper „Hapticals - Multisensorische Markenbotschafter“.

 

Über den Autor

Olaf Hartmann

Olaf Hartmann

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Touchmore, Mitbegründer des Multisense Instituts und Autor von "Touch!", der ersten Beschreibung des Haptik-Effektes im multisensorischen Marketing.

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de