Mailing 2.0

Frau berührt Promotionempfängerin bei Promotionaktion

von Olaf Hartmann am Montag, 10 Dezember 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

"Was läuft in Zukunft in Ihrer Branche?"

Einladungsmailing: Blister mit blauer FlüssigkeitAn dieser Stelle heben wir auch immer wieder gerne und mit großem Vergnügen den Blick über den eigenen Tellerrand und lassen uns von den gekrönten als auch ungekrönten Ideen für responsestarkes Dialogmarketing unserer Kollegen aus den Dialogmarketing-Agenturen inspirieren.

So zum Beispiel auch durch die Einreicher und Ausgezeichneten der 2. MAX-Awards 2018. Der MAX-Award wurde 2017 durch den DDV aus der Taufe gehoben und ist an die Stelle des früheren  Deutschen Dialogmarketing Preises getreten. Max steht dabei für “Marketing Excellence und ein Maximum an Kreation und Effizienz”.

 

Das Comeback des Printmailings

von Olaf Hartmann am Montag, 10 Dezember 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

“Manche klassischen Offline-Kontakte wirken nachhaltiger als die digitale Ansprache”

Beispiele für  Werbebriefe und PrintmailingsNachdem sich vor einiger Zeit Ralph Wiechers, seines Zeichens Senior Vice President "Dialogmarketing und Presse" bei der Deutschen Post, in der “Horizont” zur Stärke der Dialogmedien geäußert hat, wurde das Thema kurz darauf auch durch die “w&v” aufgegriffen.

Noch einmal zur Erinnerung: “Wenn wir von Dialogmedien sprechen, so reden wir von haptischen Mailings und Online-Marketing, idealerweise in Synergie gesetzt. Präziser: in Verbindung mit “Datenintelligenz” eingesetzt – im Einklang mit der DSGVO, versteht sich.”

 

Wir suchen Verstärkung im Einkauf!

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 28 November 2018. Veröffentlicht in Haptik, Mailing 2.0, Neuromarketing, Verkaufsförderung

Folgende Qualifikationen lassen unsere Augen leuchten:

  • Eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • mehrere Jahre Berufserfahrung
       – idealerweise im Bereich Print- oder Werbemittelproduktion
  • gewissenhaftes und sauberes Projektmanagement
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • solide Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen mit CRM Systemen und Grafikbearbeitungsprogrammen (ID, PS, etc.) wären von Vorteil

 

Shake it!

von Olaf Hartmann am Freitag, 23 November 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Das Schüttel-Mailing

Briefumschlag und Anschreiben eines DirektmailingsZugegeben: unsere Phobien und Vorsorgemaßnahmen sind natürlich auch immer stark durch unsere Lebensräume geprägt. In unseren Breitengraden daher kaum verwunderlich, dass uns eine versicherungstechnische Vorsorge gegen Erdbebenschäden nicht gerade unter den Nägeln brennt.

Das ist bei unseren Schweizer Nachbarn übrigens nicht anders. Auch bei den Eidgenossen zählen Erdbeben der gefährlichen Kategorien zu den eher seltenen Naturphänomenen. Und wenn’s doch mal beben sollte, dürften sich die meisten Schweizer Eigenheimbesitzer zumindest versicherungstechnisch in Sicherheit wiegen. Stichwort “Elementarschäden”.

 

Multisensorisches Messe-Einladungsmailing

von Olaf Hartmann am Freitag, 23 November 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

"Was läuft in Zukunft in Ihrer Branche?"

Einladungsmailing: Blister mit blauer FlüssigkeitAn dieser Stelle heben wir auch immer wieder gerne und mit großem Vergnügen den Blick über den eigenen Tellerrand und lassen uns von den gekrönten als auch ungekrönten Ideen für responsestarkes Dialogmarketing unserer Kollegen aus den Dialogmarketing-Agenturen inspirieren.

So zum Beispiel auch durch die Einreicher und Ausgezeichneten der 2. MAX-Awards 2018. Der MAX-Award wurde 2017 durch den DDV aus der Taufe gehoben und ist an die Stelle des früheren  Deutschen Dialogmarketing Preises getreten. Max steht dabei für “Marketing Excellence und ein Maximum an Kreation und Effizienz”.

 

Erlebnisse, die alle Sinne ansprechen

von Olaf Hartmann am Dienstag, 13 November 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Familie mit Kindern spielt MemoryVor kurzem präsentierten die Marktforscher von Yougov den aktuellen Brand Index, auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem Handelsblatt durchgeführt. Für die breit angelegte, repräsentative Studie wurden über 900.000 Online-Interviews mit deutschen TeilnehmerInnen ab 18 Jahren ausgewertet.

Die Ergebnisse dieser zielgruppenübergreifenden Untersuchung liefern einerseits Überraschungen, bestätigen andererseits das Vertrauen in Traditionsmarken, u. a. Miele (Platz 4) und Nivea (Platz 5).

Haptisches Lego-Mailing

von Olaf Hartmann am Dienstag, 13 November 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Auf diese Steine kann man vertrauen

Mailing mit Booklet auf LegoplatteWer kennt sie nicht? Zwar haben Legosteine in den letzten Dekaden massive Konkurrenz durch digitale Spielmedien bekommen, doch nach wie vor bevölkern die vielseitigen Bauklötzchen die heimischen Kinderzimmer. Wie es in einem MDR-Beitrag zum 60jährigen Jubiläum so treffend formuliert wird: „Lego ist eine Erfolgsgeschichte. Zeitlos, praktisch und unverwüstlich.“

Der Markenname spiegelt die Mission – eine Abkürzung für „spiel gut“ auf Dänisch. Dazu gehört nicht nur, dass die farbigen Bausteinchen Spielfreude wecken und die Kreativität des Nachwuchses fördern, indem sie ohne Ende zu immer neuen Formen und Dingen zusammengesteckt werden können.

Hapticals make happy

von Olaf Hartmann am Freitag, 09 November 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Weihnachtsgrüße, die spürbar Wertschätzung vermitteln

Werbewürfel-Kalender im Legostein-DesignKW 48: Schöne Bescherung! Nicht genug, dass uns der Jahresendspurt mit neuen Budgetvorgaben versüßt wird, jetzt stehen auch noch Feiertagsgrüße am Fließband an – wann wurde eigentlich der Abschied von den Sekretärinnen fürs mittlere Management eingeläutet?

Werner K., Einkaufsleiter bei einem der 3,6 Mio. mittelständischen Unternehmen in Deutschland, nimmt einen kleinen Stapel mit Weihnachtskarten ins Visier, dekoriert mit klassischen Motiven und den gängigen Floskeln – Vertreter der typischen Serienbriefe, mit denen wichtige Geschäftskontakte alle Jahre wieder beglückt werden und die immer wieder die Frage aufwerfen: Bedanken oder ins Ablagefach vertagen?

 

Die Vermessung des Werbewirksamkeitspotentials von Print

von Olaf Hartmann am Montag, 08 Oktober 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Print ist essenziell für die gesamte Effizienz einer Kampagne

Sebastian Haupt mit MikrofonDie Werbewirkung von Print?  Veritabel und steuerbar dazu, wie wir aus einer Vielzahl valider und einschlägiger Studien zum Thema wissen. Seit Jahren werden mit schöner Regelmäßigkeit auf dem ganzen Globus (neuro-)wissenschaftliche Untersuchungen zur Werbewirksamkeit von Kommunikationsträgern aus Papier publiziert.

Was bislang jedoch schmerzlich vermisst wurde, war eine übergreifende Auswertung der vorgelegten Einzelstudien. Diese Lücke wurde nunmehr durch das Multisense Institut für sensorisches Marketing mit Sitz in Remscheid geschlossen.

 

„Der Duft der Bilder“

von Olaf Hartmann am Montag, 01 Oktober 2018. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Das synästhetische Kunsterlebnis

Frauen riechen an einer GrasskulpturSchon mal auf die Idee gekommen, Ihren Lieblingskunstwerken einen Duft zuzuordnen?

Der Parfümeur Ernesto Ventós Omedes sammelt seit 40 Jahren zeitgenössische Kunst, die er mit Gerüchen assoziiert. Für eine Auswahl dieser Werke hat er entsprechende Duftnoten komponiert, die Besucher der Ausstellung „Der Duft der Bilder“ in den Rüsselsheimer Opelvillen mit einem synästhetischen Kunsterlebnis überraschen.

 

[12 3 4 5  >>  

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de