Der Haptik-Effekt-Blog
von Touchmore

Beschwingt zur Bank

Response Rekorde mit Neukunden-Mailing

Die Entscheidung für eine Bank währt oft ein Leben lang. Viele, die als Teenager ihr erstes Girokonto eröffnen, wachsen später zu Kunden für Baufinanzierung und Altersvorsorge heran. Für Banken ist es deshalb lebenswichtig, stets jugendliche Neukunden zu gewinnen. 

weiterlesen

Die neuen Fans der Werbebriefe

Online-Händler setzen verstärkt auf analoge Mailings

Die neuen Fans der Werbebriefe ©stapag

Persönlich adressierte Werbepost zählt zu den Klassikern der Werbekommunikation. Sie nicht (mehr) in den Marketingmix zu integrieren ist allerdings von gestern. Die Überzeugungskraft dieser haptischen Botschafter wird zusehends auch von Online-Anbietern genutzt.

Laut aktueller Information der Deutschen Post ein Trend, der 2018 noch deutlich gewachsen ist. Wie Dirk Görtz, Vice President Dialogmarketing, Deutsche Post ausführt: „E-Commerce-Anbieter beziehen zunehmend auch physische Mailings in ihren Media-Mix ein. Dieser Trend hat sich schon 2018 abgezeichnet. Im vergangenen Jahr hat der Online-Handel die Ausgaben für Werbesendungen um mehr als 20 Prozent gesteigert. Damit füllen E-CommerceAnbieter die Lücke, die der klassische Distanzhandel mit dem Rückgang des Katalog-Geschäfts hinterlässt.“

weiterlesen

Magic Mail

Werbepost, die Sonne ins Herz zaubert

Magic Mail ©magicflyer

Ob und wie eine Werbebotschaft ankommt, hängt auch von der Grundstimmung ihrer Empfänger ab. Ein zielgruppenübergreifender Einflussfaktor, um nicht zu sagen Garant für gute Laune ist Sonnenschein in belebender Dosis.

Der motivierende Cocktail, den Sonnenlicht spendiert, beinhaltet u. a. Vitamin D, in Pillenform auch im Einsatz gegen den so genannten Winterblues, sowie das Glückshormon Serotonin, dessen Produktion ebenfalls angeregt wird.

weiterlesen

Motivierende Werbepost

Der Hype E-Mailing flaut ab

Motivierende Werbepost ©touchmore

Wie viele E-Mails erhalten Sie pro Tag? Wie viele davon sind für Sie relevant? Wie oft fragen Sie sich, wo all die Spammer Ihre E-Mail-Adresse gekapert haben?

Was vor einer Dekade noch als kostengünstig(st)er Werbekanal zu (potentiellen) Kunden gefeiert wurde, hat mittlerweile viel von seinem Glanz eingebüßt. Das omnipräsente, breit gestreute Kauf-mich-Getöse erntet(e) schon in der analogen Werbewelt wachsenden Überdruss und Reaktanz – warum sollte die digitale Steigerung der Angebotsflut eine andere Reaktion hervorrufen? Realiter potenziert sie den Nervfaktor weiter; das Netz ist prall gefüllt mit Tipps gegen Spam.

weiterlesen

Multisensorisches Messe-Einladungsmailing

"Was läuft in Zukunft in Ihrer Branche?"

Multisensorisches Messe-Mailing ©Jahns and Friends

An dieser Stelle heben wir auch immer wieder gerne und mit großem Vergnügen den Blick über den eigenen Tellerrand und lassen uns von den gekrönten als auch ungekrönten Ideen für responsestarkes Dialogmarketing unserer Kollegen aus den Dialogmarketing-Agenturen inspirieren.

So zum Beispiel auch durch die Einreicher und Ausgezeichneten der 2. MAX-Awards 2018. Der MAX-Award wurde 2017 durch den DDV aus der Taufe gehoben und ist an die Stelle des früheren  Deutschen Dialogmarketing Preises getreten. Max steht dabei für “Marketing Excellence und ein Maximum an Kreation und Effizienz”.

weiterlesen

Das Comeback des Printmailings

“Manche klassischen Offline-Kontakte wirken nachhaltiger als die digitale Ansprache”

Das Comeback des Printmailings ©stapag

Nachdem sich vor einiger Zeit Ralph Wiechers, seines Zeichens Senior Vice President "Dialogmarketing und Presse" bei der Deutschen Post, in der “Horizont” zur Stärke der Dialogmedien geäußert hat, wurde das Thema kurz darauf auch durch die “w&v” aufgegriffen.

Noch einmal zur Erinnerung: “Wenn wir von Dialogmedien sprechen, so reden wir von haptischen Mailings und Online-Marketing, idealerweise in Synergie gesetzt. Präziser: in Verbindung mit “Datenintelligenz” eingesetzt – im Einklang mit der DSGVO, versteht sich.”

weiterlesen

Shake it!

Das Schüttel-Mailing

Shake it! ©Helvetia/Agentur am Flughafen

Zugegeben: unsere Phobien und Vorsorgemaßnahmen sind natürlich auch immer stark durch unsere Lebensräume geprägt. In unseren Breitengraden daher kaum verwunderlich, dass uns eine versicherungstechnische Vorsorge gegen Erdbebenschäden nicht gerade unter den Nägeln brennt.

Das ist bei unseren Schweizer Nachbarn übrigens nicht anders. Auch bei den Eidgenossen zählen Erdbeben der gefährlichen Kategorien zu den eher seltenen Naturphänomenen. Und wenn’s doch mal beben sollte, dürften sich die meisten Schweizer Eigenheimbesitzer zumindest versicherungstechnisch in Sicherheit wiegen. Stichwort “Elementarschäden”.

weiterlesen

Multisensorisches Messe-Einladungsmailing

"Was läuft in Zukunft in Ihrer Branche?"

Multisensorisches Messe-Mailing ©Jahns and Friends

An dieser Stelle heben wir auch immer wieder gerne und mit großem Vergnügen den Blick über den eigenen Tellerrand und lassen uns von den gekrönten als auch ungekrönten Ideen für responsestarkes Dialogmarketing unserer Kollegen aus den Dialogmarketing-Agenturen inspirieren.

So zum Beispiel auch durch die Einreicher und Ausgezeichneten der 2. MAX-Awards 2018. Der MAX-Award wurde 2017 durch den DDV aus der Taufe gehoben und ist an die Stelle des früheren  Deutschen Dialogmarketing Preises getreten. Max steht dabei für “Marketing Excellence und ein Maximum an Kreation und Effizienz”.

weiterlesen

Erlebnisse, die alle Sinne ansprechen

Erlebnisse die alle Sinne triggern ©Ravensburger AG

Vor kurzem präsentierten die Marktforscher von Yougov den aktuellen Brand Index, auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem Handelsblatt durchgeführt. Für die breit angelegte, repräsentative Studie wurden über 900.000 Online-Interviews mit deutschen TeilnehmerInnen ab 18 Jahren ausgewertet.

Die Ergebnisse dieser zielgruppenübergreifenden Untersuchung liefern einerseits Überraschungen, bestätigen andererseits das Vertrauen in Traditionsmarken, u. a. Miele (Platz 4) und Nivea (Platz 5).

weiterlesen

Haptisches Lego-Mailing

Auf diese Steine kann man vertrauen

Haptisches Lego-Mailing ©RAU Werbeagentur

Wer kennt sie nicht? Zwar haben Legosteine in den letzten Dekaden massive Konkurrenz durch digitale Spielmedien bekommen, doch nach wie vor bevölkern die vielseitigen Bauklötzchen die heimischen Kinderzimmer. Wie es in einem MDR-Beitrag zum 60jährigen Jubiläum so treffend formuliert wird: „Lego ist eine Erfolgsgeschichte. Zeitlos, praktisch und unverwüstlich.“

Der Markenname spiegelt die Mission – eine Abkürzung für „spiel gut“ auf Dänisch. Dazu gehört nicht nur, dass die farbigen Bausteinchen Spielfreude wecken und die Kreativität des Nachwuchses fördern, indem sie ohne Ende zu immer neuen Formen und Dingen zusammengesteckt werden können.

weiterlesen

Hapticals make happy

Weihnachtsgrüße, die spürbar Wertschätzung vermitteln

Hapticals make happy ©touchmore

KW 48: Schöne Bescherung! Nicht genug, dass uns der Jahresendspurt mit neuen Budgetvorgaben versüßt wird, jetzt stehen auch noch Feiertagsgrüße am Fließband an – wann wurde eigentlich der Abschied von den Sekretärinnen fürs mittlere Management eingeläutet?

Werner K., Einkaufsleiter bei einem der 3,6 Mio. mittelständischen Unternehmen in Deutschland, nimmt einen kleinen Stapel mit Weihnachtskarten ins Visier, dekoriert mit klassischen Motiven und den gängigen Floskeln – Vertreter der typischen Serienbriefe, mit denen wichtige Geschäftskontakte alle Jahre wieder beglückt werden und die immer wieder die Frage aufwerfen: Bedanken oder ins Ablagefach vertagen?

weiterlesen

Die Vermessung des Werbewirksamkeitspotentials von Print

Print ist essenziell für die gesamte Effizienz einer Kampagne

Das Werbewirksamkeitpotential von Print ©multisense

Die Werbewirkung von Print?  Veritabel und steuerbar dazu, wie wir aus einer Vielzahl valider und einschlägiger Studien zum Thema wissen. Seit Jahren werden mit schöner Regelmäßigkeit auf dem ganzen Globus (neuro-)wissenschaftliche Untersuchungen zur Werbewirksamkeit von Kommunikationsträgern aus Papier publiziert.

Was bislang jedoch schmerzlich vermisst wurde, war eine übergreifende Auswertung der vorgelegten Einzelstudien. Diese Lücke wurde nunmehr durch das Multisense Institut für sensorisches Marketing mit Sitz in Remscheid geschlossen.

weiterlesen

„Der Duft der Bilder“

Das synästhetische Kunsterlebnis

„Der Duft der Bilder“©multisense

Schon mal auf die Idee gekommen, Ihren Lieblingskunstwerken einen Duft zuzuordnen?

Der Parfümeur Ernesto Ventós Omedes sammelt seit 40 Jahren zeitgenössische Kunst, die er mit Gerüchen assoziiert. Für eine Auswahl dieser Werke hat er entsprechende Duftnoten komponiert, die Besucher der Ausstellung „Der Duft der Bilder“ in den Rüsselsheimer Opelvillen mit einem synästhetischen Kunsterlebnis überraschen.

weiterlesen

Christmas Hapticals

Besondere Weihnachtskarten für (be)sinnliche Momente

Christmas Hapticals ©touchmore

Was ist aus Ihren guten Vorsätzen für dieses Jahr geworden? Beispielsweise aus dem Bedürfnis nach Entschleunigung und mehr Work-Life-Balance?

Wie Umfragen ans Licht bringen, fühlen sich die Deutschen immer stärker unter Druck. Kein Wunder, dass weniger Stress und mehr Zeit für die Familie hierzulande zu den wichtigsten Vorsätzen zählen.

weiterlesen

Physische Mailings im Aufwind

Der Dialogmarketing-Monitor 2018

Physische Mailings im Aufwind ©stapag

Werben Sie noch oder freuen Sie sich schon über reichlich Response? Persönliche Werbepost, die relevante Information für den Empfänger bereithält und das gute Bauchgefühl weckt, ist besonders wirkungsvoll.

Nur noch zu toppen, indem man Hapticals einsetzt, die berühren und bewegen.

Physische Mailings im Aufwind

Nach den Ergebnissen des jüngsten Dialogmarketing-Monitors befinden sich physische Mailings im Aufwind. Sie verzeichnen das größte Netto-Wachstumsvolumen und erzielen damit fast das gleiche Ergebnis wie Print-Anzeigen.

weiterlesen

Responsestarkes Dialogmarketing

Mit sieben Fragen zu mehr Mailingerfolg

Responsestarkes Dialogmarketing

Auch mitten in der digitalen Revolution ist das klassische Print-Mailing noch immer einer der wirkungsstärksten Kanäle im Media-Mix. Doch wie kitzeln Sie die größte Wirkung aus Ihrem Direktmarketing-Budget? Unsere sieben Fragen für mehr Mailingerfolg helfen Ihnen dabei.

Ein Direct-Mailing sollte wohlüberlegt und durchdacht sein, damit es nicht direkt im Papierkorb landet. Die folgenden sieben Fragen helfen Ihnen  beim Entwickeln eines responsestarken Dialogs.

weiterlesen

Die DSGVO und das Revival der Direktmailings

Wie die DSGVO auf die Haptik einzahlt

DSGVO und das Revival der Direktmailings ©touchmore

Lange gährte sie vor sich hin, die EU Datenschutzgrundverordnung. Zwei Jahre, in denen sich trefflich Vorbereitungen hätten gestalten lassen, das Ärgste abzuwenden. Und doch war es für die meisten wieder der berühmte Blitz aus heiterem Himmel.

Und so kam, was kommen musste: Viele Unternehmen werden auch am Stichtag des Inkrafttretens der DSGVO die rechtliche Datenschutzlatte reißen – was bekanntlich teuer werden kann.

weiterlesen

Haptische Mailings für Online-Shops

CMC Dialogpost-Studie: Print pusht Conversion Rate

Haptische Mailings für Online-Shops ©Deutsche Post

Führen Sie einen Online-Shop? Welche Werbemedien nutzen Sie, um Bestandskunden zu neuen Bestellungen zu motivieren? Newsletter? E-Mails? Werbebriefe?

Im E-Commerce werden die Vorzüge haptischer Mailings bisher kaum genutzt, was allerdings kein Spiegel für die nach wie vor hohe Nutzungsquote dieses Klassikers ist.

Wie der letzte Dialogmarketing-Monitor der Deutschen Post aus dem Jahr 2017 bilanziert, entfallen von den 40,8 Mrd. Euro Gesamtausgaben deutscher Unternehmen für Werbung 18,1 Mrd. Euro auf Dialogmedien.

weiterlesen

Magic Flyer® als Frühlingsmailing

Frühlingsmailing mit Response

Magic Flyer<sup><noscript><img src=

Schon den ersten Schmetterling gesichtet? Wie haben Sie reagiert – welche Assoziationen blitzten dabei auf?

Spontanes Lächeln? Begleitet von einem entzückten Blick, der wie magisch gezogen verfolgt, wo der hübsche Flugkünstler überall landet, bis er entschwindet ... Nicht nur bei Kindern streckt sich häufig auch intuitiv die Hand aus, als wolle sie die zarten Flügel streicheln oder den farbenprächtigen Falter einfangen.

Bei den meisten stellt sich dabei ein erhebendes Gefühl ein, denn wo Schmetterlinge flattern, blüht der Frühling auf und spendiert frische Energien.

weiterlesen

Wie Haptik die Wirkung von Werbepost erhöht

Mit haptischer Werbepost berühren & bewegen

Wie Haptik Wirkung von Werbepost erhöht ©logoloop

Klar, ein digitales Werbemailing kost` fast nix und ist schnell in die digitale Sphäre verabschiedet. Haptik reduced to the max, auch für den Absender.

Das Problem: Im Durchschnitt werden nur 22 Prozent der elektronischen Post vom (immer häufiger unfreiwilligen) Empfänger angeklickt – ob auch gelesen, ist eine andere Frage.

Relevanz vorausgesetzt, werden selbst Sonderangebote – ob via Standard-Werbepost oder Email – meist nur flüchtig registriert (es warten noch 37 weitere Mails), um sich dann im Konkurrenzkampf des Kurzzeitgedächtnisses zu tummeln.

Unterm Strich bleibt meist ein Mini-Roi aufgrund Mikro-Response.

weiterlesen

Newsletter

Der inTouch-Newsletter informiert Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der haptischen Marketingkommunikation.

Erfahren Sie, wie Sie aktuelle neurowissenschaftliche Erkenntnisse für Ihren Werbe- und Vertriebserfolg nutzen können. Lernen Sie von Best Practice-Beispielen bekannter Marken und bleiben Sie mit Literatur- und Veranstaltungstipps immer aktuell informiert.

Pflichtfeld