Die Neuro-Glücksformel

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 23 Januar 2019. Veröffentlicht in Neuromarketing

Mit einem Lächeln fängt alles an

Promotiongirl überreicht Promotiontasche mit LächelnDie Frage, wie wir ein erfülltes Leben führen können, beschäftigte schon die großen Denker der Antike. Heute wimmelt es von Ratgebern zum Thema. Ob Philosophie, Psychologie oder Religion – Inspiration kommt aus den verschiedensten Quellen. Mit der Glücksforschung wurde sogar eine spezialisierte Wissenschaft ins Leben gerufen.

Jetzt meldet sich auch ein Hirnforscher und Biologe zu Wort. Zu den Expertisen von Gerald Hüther zählt, komplexe Information wie Forschungs-Updates aus den Neurowissenschaften selbst für Laien verständlich und anschaulich darzustellen.

 

Was wollen Sie für ein Mensch sein?

Nach 20 Jahren Hirnforschung lautet eine Schlüsselerkenntnis von Hüther: „Nur, wer Herr über sich selbst wird, gibt auch seinem Gehirn die Chance, all seine Möglichkeiten zu entfalten“.

Die Kernfragen, die den Weg zu einem glücklichen Leben ebnen, lauten für Hüther: Was will ich für ein Mensch sein? Wozu will ich dieses Leben nutzen?

 

Die Neuro-Glücksformel

Tiefgründige Fragen, für die es sich lohnt, das Hamsterrad mal anzuhalten. Statt laufend in Leistungskategorien zu denken, Kosten-Nutzen-Relationen vor Augen zu haben und sich nach den Vorstellungen anderer auszurichten, sollte man sich der eigenen Würde bewusst sein und ebenso „wertschätzend und motivierend miteinander umgehen“.

Die darauf basierende Glücksformel umfasst: „Würde + Respekt + Wohlwollen = maximale Potentialentfaltung = Glück“

 

Mit einem Lächeln fängt alles an

Kleiner Tipp von Hüther für den Alltag: Schenken Sie Ihren Mitmenschen einfach mal ein Lächeln und freuen Sie sich an den Reaktionen! Das können wir nur unterstreichen, gerade auch als Kommunikationsexperten. Statt weiter den Nervfaktor Werbeflut zu erhöhen, empfehlen wir, gegenständliche Botschafter einzusetzen, die Wertschätzung für den Empfänger vermitteln und einen kostbaren Glücksmoment im Alltagsstress auslösen.

Warum diese Werbemedien mit einem Lächeln belohnt werden und damit umso wirkungsvoller sind, erfahren Sie im Whitepaper Hapticals, gratis und wissenschaftlich fundiert. Wir hoffen, dass wir Ihnen damit auch ein Lächeln schenken können!

 

Über den Autor

Olaf Hartmann

Olaf Hartmann

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Touchmore, Mitbegründer des Multisense Instituts und Autor von "Touch!", der ersten Beschreibung des Haptik-Effektes im multisensorischen Marketing.

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de