Haptische Impulse für den E-Commerce

von Olaf Hartmann am Mittwoch, 05 Juni 2019. Veröffentlicht in Neuromarketing

Die haptischen Mailings der Modeversender

Verschiedenfarbige Nähgarnrollen für die TextilienproduktionHaptische Mailings stehen wieder hoch im Kurs. Nach zwei Jahrzehnten digitaler Marketing-Ekstase findet eine Art Neubesinnung statt, die viel mit Big Data und Neubewertung zu tun hat. Der Werbewirkung nämlich. Die Lieblingsrendite des Werbungstreibenden.

Interessanterweise und keinesfalls zufällig gehen die stärksten Impulse für die Renaissance des haptisch-multisensorischen Dirketmailings von den Großen des E-Commerce aus wie Amazon, Zalando, Bonprix etc. Klarer Fall: in den Versender-Schaltzentralen des Fashion Business’ werden riesige Datenmengen verarbeitet.

 

Haptische Impulse für den E-Commerce

Sie machen Märkte und ihre Tendenzen transparent und lesbar: Trends, Umsätze, Kundenprofile, Kommunikationskanäle und ihre Werbewirkung. Die Schlussfolgerungen sind unmissverständlich: In der Customer Journey darf Print als relevanter Baustein nicht fehlen.

Gut getimte haptische Impulse sind für den E-Commerce von spielentscheidender Bedeutung. Denn Print vermittelt Vertrauen, wie die Markenökonomie nach dem digitalen Kater zunehmend erkennt.

 

“Die Stärken aktivierender, physischer Werbebriefe”

Die w&v konstatiert in diesem Zusammenhang: “Immer mehr Modemarken nutzen beim Dialog mit ihren Zielgruppen gezielt die Stärken aktivierender, physischer Werbebriefe ... Das Spektrum reicht dabei vom einfachen Postkartkartenmailing über den Aktionsfolder bis hin zum individualisierten gedruckten Katalog.”Und zwar sowohl für Bestands- als auch Neukunden.

Für die nachrückenden Generationen wie für (Konsum-)erfahrenere Semester. Die haptisch-analog sozialisierten KonsumentenInnen, Sie wissen schon. Neckermann, Otto, Quelle und Co. Die Jahrzehnte währende Alleinherrschaft des Katalogs, das haptische Hochamt des Konsums, die Sammmelbesteller im Kollegium. Für sie ist die Renaissance der haptischen Werbemedien ein wunderbares, lange entbehrtes Déjà-vu. Für alle Nachgeborenen ein spannendes Neuland, berührend eben.

Marken real erfahrbar und Nutzenversprechen begreifbar machen

Sie sind nachdenklich gestimmt? Wollen endlich messbare Werbewirkung? Möchten Ihre intangiblen Produkte oder Serviceleistungen physisch be-greifbar machen?

Dann nutzen Sie gleich hier unser Wissen zu einem Quantensprung Ihrer Werbewirkung. Unser kostenloses Whitepaper „The Power of Print - Warum die Zukunft des Marketings nicht nur digital sein wird“ steht Ihnen kostenlos zur Verfügung.

Erfahren Sie praxisnah, warum Print in einer flirrenden, digitalen Welt Marken real erfahrbar und Nutzenversprechen begreifbar macht.

 

Über den Autor

Olaf Hartmann

Olaf Hartmann

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Touchmore, Mitbegründer des Multisense Instituts und Autor von "Touch!", der ersten Beschreibung des Haptik-Effektes im multisensorischen Marketing.

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de